Peter-Rantzau-Haus: Nach Husum zu Theodor Storm und zur Krokusblüte

0

Ahrensburg (je/pm). Theodor Storm wäre in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Grund genug, eine Extra-Tour zu seinem Geburtsort Husum zu unternehmen, dachte sich das Peter-Rantzau-Haus.

Das Peter-Rantzau-Haus organisiert einen Ausflug nach Husum, Theodor Storms Geburtsort. Foto: H. P. Dehn, pixelio.de

Das Peter-Rantzau-Haus organisiert einen Ausflug nach Husum, Theodor Storms Geburtsort. Foto: H. P. Dehn, pixelio.de

Die Busfahrt nach Husum startet am Dienstag, 28. März 2017, um 6.45 Uhr. Treffen ist vor dem Restaurant „Rockefeller“ am Regionalbahnhof in Ahrensburg. In Husum unternehmen Sie einen anderthalbstündigen literarischen Spaziergang „Zwischen Wasserreich und Schloss“ und lauschen den Rezitationen Storm’scher Lyrik und anderer zeitgenössischen Dichter. Zu Theodor Storms bekanntesten Werken gehören die Novellen „Pole Poppenspäler“ und „Der Schimmelreiter“ sowie die Gedichte „Der kleine Häwelmann“ und die „Regentrude“.

Peter-Rantzau-Haus: Auf Theodor Storms Spuren in Husum

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Hotel „Theodor Storm“ können Sie auf eigene Faust Husum erkunden, das Storm-Haus besichtigen oder die Seele am Hafen baumeln lassen.

Die Kosten betragen 34 Euro für die Busfahrt, den Literaturspaziergang, die Organisation und Regie, zuzüglich Mittagessen. Fitness und bequemes Schuhwerk (Kopfsteinpflaster) sind ein Muss. Anmeldungen werden im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9, unter 0 41 02 / 21 15 15 angenommen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren