150 Jahre Stormarn: Der Kreis sucht seine Kunst im öffentlichen Raum

0

Stormarn/Ahrensburg (ve/pm). Die Kunst im öffentlichen Raum von Stormarn ist vielfältig, rund um die Uhr geöffnet und erlebbar. Und im Blick des Kreises Stormarn in seinem Jubiläumsjahr.

Kunst im öffentlichen Raum: Die Installation "Kommunikation" von Ole Lehnert steht in der Nähe des Ahrensburger Bahnhofes Richtung Waldstraße. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Kunst im öffentlichen Raum: Die Installation „Kommunikation“ von Ole Lehnert steht in der Nähe des Ahrensburger Bahnhofes Richtung Waldstraße.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Die Kunstwerke stehen in Parks, auf Plätzen oder vor Rathäusern. Seit Ende Januar sind einige von ihnen auch in Bad Oldesloe im Foyer der Kreisverwaltung gegenüber des Bahnhofes zu sehen. Dort präsentiert eine Ausstellung erstmals eine Auswahl von 17 Kunstwerken aus zehn Gemeinden, darunter auch zahlreiche Installationen aus Ahrensburg. Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Februar im Foyer des Gebäudes F der Kreisverwaltung zu sehen und kann dann als Wanderausstellung von Gemeinden und Kommunen im Kreis ausgeliehen werden.

Kunst im öffentlichen Raum: Alles soll erfasst werden

„Die Kunstwerke im öffentlichen Raum beeinflussen das Stadtbild und führen zu einer öffentlichen Auseinandersetzung mit der Kunst. Häufig werden die Werke jedoch nicht aktiv wahrgenommen oder die Standorte sind nicht hinreichend bekannt“, sagt Kreiskulturreferentin Tanja Lütje. Das möchte der Kreis ändern und wird das Projekt in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit den 55 Gemeinden ausbauen.

Zunächst sollen die Kunstwerke im öffentlichen Raum, die nach 1945 entstanden sind, erfasst und präsentiert werden. Die Macher hoffen, das Interesse für diese Kunst bei den Stormarnern damit zu wecken. Neben Ausstellungen sind auch Führungen und Radrouten in Planung. Eine begleitende Broschüre, die zehn Werke präsentiert, kann kostenlos in der Kulturabteilung des Kreises angefordert werden und liegt auch kreisweit in den Gemeinden aus.

Wer Kunst gefunden hat, bitte melden!

Zusammen mit dem Kunsthistoriker Dr. Jens Rönnau wurden bisher rund dreißig Kunstwerke fotografiert und beschrieben. Die Präsentation und Erfassung weiterer Werke erfolgt fortlaufend in der Online-Galerie unter www.kunst-stormarn.de. Das Projekt ist im Jahr des Kreisjubiläums eines der sieben Leitprojekte. Es wird neben der Ausstellung noch weitere Veranstaltungen im Rahmen des Kreisjubiläums geben. Weitere Informationen gibt es auch auf der Seite des Kreisjubiläums: www.kreisjubiläum.de.

Wer Kenntnis von unerfassten Kunstobjekten im öffentlichen Raum hat, kann der Kulturabteilung Hinweise mit Angabe von Standort / Foto/ Kurzbeschreibung mitteilen kultur@kreis-stormarn.de.

Die Ausstellung in der Kreisverwaltung zeigt Informationen zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum. Foto:©Daniela Frackmann

Die Ausstellung in der Kreisverwaltung zeigt Informationen zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum.
Foto:©Daniela Frackmann

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren