Kreis Stormarn: Unterwegs mit der Wärmebildkamera – Sehen, was man nicht sieht

0

Bad Oldesloe (je/pm). Wie macht eine Wärmebildkamera Energielecks an Gebäuden sichtbar?

Thermografie - Rundgang in der Kreisverwaltung Stormarn. Foto: Kreis Stormarn

Thermografie – Rundgang in der Kreisverwaltung Stormarn. Foto: Kreis Stormarn

Das zeigt Ihnen ein Energieberater während eines Thermografie-Rundgangs der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und des Kreis Stormarn am Dienstag, 7. Februar 2017, um 18 Uhr in Bad Oldesloe, Kreisverwaltung Stormarn, Mommsenstraße 13, Raum A129.

Thermografie – Sehen, was man nicht sieht

Schimmel an der Außenwand trotz Wärmedämmung? Hohe Heizkosten, die nicht den Erwartungen nach einer Sanierung entsprechen? Das sind Anzeichen dafür, dass wichtige Details bei der Modernisierung nicht beachtet wurden. Auch bei unsanierten Gebäuden können sehr hohe Energieverluste auftreten. Mit bloßem Auge sind diese oft nicht zu erkennen.

Den Energielecks auf der Spur

Mit Wärmebildkameras sind solche energetische Schwachstellen an Gebäuden sichtbar. Wie das funktioniert, erfahren Sie in einem Vortrag und am praktischen Beispiel.

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein bietet Thermografie-Rundgänge nach dem großen Erfolg in Dithmarschen nun landesweit an. Sie sind aufgrund der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für die Teilnehmer kostenfrei.

Anmeldung und Informationen

Eine verbindliche Anmeldung ist vor der Veranstaltung unbedingt nötig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter der Rufnummer 0 45 31 / 160 16 37 beim Kreis Stormarn an.

Hinweis: Thermografie ist temperatur- und wetterabhängig. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass Rundgänge kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.

Für weitere Informationen erreichen Sie Isa Reher, Klimaschutz-Managerin beim Kreis Stormarn, unter 0 45 31 / 160 16 37 oder den Ansprechpartner bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein unter 04 31 / 59 09 91 71.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren