Feuerwehr Ahrensfelde: Neue Mitglieder gesucht!

0

Ahrensburg (ve). Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde braucht Euch! Und zwar als neue Kameradinnen und Kameraden.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde 2017: Neue und geehrte Mitglieder mit dem Vorstand und den Gästen der Versammlung. Foto:ahrensburg24.de

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde 2017: Neue und geehrte Mitglieder mit dem Vorstand und den Gästen der Versammlung.
Foto:ahrensburg24.de

22 aktive Mitglieder hat die Wehr zum Jahresstart 2017. Eine gute Basis, um die anfallenden Einsätze abarbeiten zu können – aber zu wenig, um nachhaltig gut arbeiten zu können. Deswegen ist die Wehr jetzt auf Mitgliederfang, Männer und Frauen sind herzlich willkommen.

Feuerwehr Ahrensfelde: 60 Einsätze in 2016

60 Einsätze hatten die Mitglieder im vergangenen Jahr zu bewältigen. „Das ist allerhand und ungewöhnlich viel für unsere Wehr“, bilanzierte Wehrführer Michael Mey. Darin enthalten sind 14 Brände, aber auch sieben Türöffnungen, drei mal mussten umgefallene Bäume von der Straße geholt werden, elf Keller oder Garagen leer gepumpt werden. Und leider mussten die Kameradinnen und Kameraden auch zwei mal an die Bahngleise, als Personen dort verunglückten.

„Die meisten unserer Einsätze – 30 der 60 und damit die Hälfte – sind in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr“, führt Mey eine Statistik an. Das bedeutet: Während der regulären Arbeitszeit und ohne Freistellung vom Arbeitgeber gar nicht zu bewältigen.

Gerade in punkto Keller Auspumpen kam auch Kritik aus der Versammlung: „Wir hatten mehrere Einsätze an demselben Haus“, so einer der Kameraden. „Es wäre doch richtig, denen, die nicht korrekt vorsorgen, am Ende auch eine Rechnung zu schicken.“ Die Stadtverwaltung werde sich darum kümmern, versicherte Bürgermeister Michael Sarach.

Jugendwehren der Stadt Ahrensburg: Engere Zusammenarbeit

Zusammen mit Bürgervorsteher Roland Wilde und der Sozialausschussvorsitzenden Doris Brandt war Sarach Gast auf der Hauptversammlung und reagierte auch auf die Anregung, die von der Jugendfeuerwehr Ahrensfelde kam: „Ihr wollt enger mit der Ahrensburger Jugendfeuerwehr zusammen arbeiten? Das ist ein Impuls, den wir gerne fördern werden“, betonte Sarach und auch Wilde sah das als einen guten Weg. Denn: „Ihr seid eine verlässliche Truppe“, so Wilde.

Hauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde. Christian Tworowsky und Marcus Swierczinski von der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde kamen gerne nach Ahrensburg. Foto:ahrensburg24.de

Hauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Ahrensfelde. Christian Tworowsky und Marcus Swierczinski von der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde kamen gerne nach Ahrensburg.
Foto:ahrensburg24.de

Versammlung der Wehr: Die Gäste der Veranstaltung

Als Gäste dabei waren außerdem Gemeindewehrführer Jürgen Stahmer und sein Stellvertreter Stefan Rynio sowie der Wulfsdorfer Wehrführer Frank Backhaus. Vom Technischen Hilfswerk kam der Ortsbeauftragte Holger Zentawer. Aus Ahrensfelde im Landkreis Barnim bei Berlin extra angereist waren Christian Tworowsky und Marcus Swierczinski, Vorsitzender des Fördervereins, von der befreundeten Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde. Der Austausch und die Freundschaft zwischen den Wehren wird eng gepflegt und Anfahrten von drei Stunden dafür gerne in Kauf genommen.

Warum das so ist, mag auch an den Worten zu erkennen sein, mit denen Mey die Versammlung eröffnete: „Nach einem Jahr 2015, in dem wir uns (nach Ermittlung der Brandstifter in der Wehr, d.Red) erst wieder sammeln mussten, war 2016 ein richtig gutes Jahr. Diese Truppe macht richtig Spaß und ihr Engagement geht über das übliche Maß hinaus. Das freut mich sehr.“

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren