Niederdeutsche Bühne Ahrensburg: Zum Tod von Heinz Brandstädter

0

Ahrensburg (ve). Die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden Heinz Brandstädter. ahrensburg24.de veröffentlicht den Nachruf der Bühne als Gastbeitrag.

Heinz Brandstädter. Foto:privat

Heinz Brandstädter.
Foto:privat

Unser langjähriges Mitglied Heinz Brandstädter verstarb am 11. Januar 2017 im Alter von 89 Jahren. Die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg (NBA) – Stormarner Speeldeel verliert ein wertvolles Vereinsmitglied, welches sich über einen sehr langen Zeitraum um die Belange der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg verdient gemacht hat. Zahlreiche Mitglieder der NBA nahmen an der Trauerfeier am 21. Januar 2017 auf dem Neuen Friedhof Ahrensburg Abschied.

Der ehemalige und inzwischen verstorbene Vorsitzende Bruno Hotz hatte Heinz Brandstädter 1979 motiviert, das Amt des Geschäftsführers in der Bühne aufzunehmen.

Als Geschäftsführer hat Heinz viele Jahre dafür gesorgt, dass das Angebot der Bühne in ganz Schleswig-Holstein wahrgenommen wurde und dadurch das Ansehen des Vereins hervorragend war. Die Zusammenarbeit mit Heinz im Vorstand war von sehr großem Vertrauen geprägt und die von ihm ausgesandten Impulse waren sowohl persönlich wie auch ehrenamtlich hervorragend. Sein Engagement ging immer über die Geschäftsführung hinaus, denn er war bei jeder Aufführung anwesend und hat die Gemeinschaft außerordentlich gestärkt. Zusammen mit dem verstorbenen Gerd Meincke war er immer bereit, für die Logistik und den Aufbau der Bühnenstücke in Ahrensburg und auf Tournee zu sorgen.

Die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg verneigt sich in Dankbarkeit und Anerkennung vor seinem langjährigem Mitglied Heinz Brandstädter.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren