Vortrag der Universitätsgesellschaft: Weltreligionen zwischen Frieden und Gewalt

0

Ahrensburg (ve/pm). In Zeiten großer Konflikte zwischen den Weltreligionen sucht die Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein nach einer Antwort.

Themenbild Schloßkirche Ahrensburg. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Schloßkirche Ahrensburg.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Im Rahmen der Vortragsreihe der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein Ahrensburg ist Professor Dr. Dr. Klaus Kürzdörfer zu Gast. Er referiert zu dem Thema „Weltreligionen – Konflikt- und Friedenspotential“. Denn, auch wenn alle Religionen die Friedensbildung zu ihrem Selbstverständnis machen, ist der Glaube auch vielfältig die Ursache für gewalttätige Auseinandersetzungen.

Das Referat steht zwischen der These vom „Zusammenprall der Kulturen“ nach Huntington und der These „Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden“ nach Hans Klüng. In der Diskussion soll ein Blick auf die Friedens- sowie Konfliktpotentiale der Weltreligionen geworfen werden. der

Professor Klaus Kürzdörfer ist am Institut für Praktische Theologie in der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel tätig.

Der Vortrag ist am Dienstag, 21. Februar 2017, um 20 Uhr in Ahrensburg im Gemeindesaal der Schlosskirche, Am Alten Markt 9. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro, Schüler und Studenten zahlen einen Euro.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren