Vortrag zum Jubiläum: „150 Jahre Kreis Stormarn – Hoisdorf und Siek im Bild“

0

Stormarn (je/pm). Erinnern Sie sich noch an die kommunale Neuordnung im Amt Siek in den 1970er Jahren? An den Sportunterricht vor der Sieker Friedenskirche, an die Windhundrennen oder an die Siedlung Baggerkuhle in Hoisdorf?

Vortrag "150 Jahre Kreis Stormarn": Friedenskirche Siek: Außenansicht von Süden: vorn Dorfanger: darauf Schulkinder mit Lehrer beim Spiel: dahinter Kirchhof mit Bäumen, ca. 1954. Foto: Kreis Stormarn

Vortrag „150 Jahre Kreis Stormarn“: Friedenskirche Siek: Außenansicht von Süden: vorn Dorfanger: darauf Schulkinder mit Lehrer beim Spiel: dahinter Kirchhof mit Bäumen, ca. 1954. Foto: Kreis Stormarn

Möchten Sie mehr wissen? Das Kreisarchiv Stormarn zeigt am Dienstag, 21. Februar 2017, um 19 Uhr in Kooperation mit der Gemeinde Hoisdorf und dem Stormarnschen Dorfmuseum im Landhaus Hoisdorf, Dorfstraße 14, den Bildvortrag „150 Jahre Kreis Stormarn – Hoisdorf und Siek im Bild“. Der Eintritt ist frei.

150 Jahre Kreis Stormarn – Hoisdorf und Siek im Bild

Barbara Günther, Historikerin, referiert über die Entwicklung der Gemeinden Hoisdorf und Siek in Bildern: alte Ortsansichten aus dem 19. Jahrhundert, die Gasthöfe Harms in Hoisdorf und Berlin in Siek, die Holländermühle in Fleischgaffel, die Schönheit der Hoisdorfer Teiche, das Landheim für Mädchen des Hamburgischen Landesverbands für Jugendpflege, den Besuch der Mitglieder des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Kreises Stormarn im Jahr 2010. Bilder aus den 1950er und 1960er Jahren zeigen Schulgruppen beim Ringelspiel oder beim Sportunterricht.

Vortrag "150 Jahre Kreis Stormarn": Hoisdorf: Landheim für Mädchen, ca. 1913. Foto: Kreis Stormarn

Vortrag „150 Jahre Kreis Stormarn“: Hoisdorf: Landheim für Mädchen, ca. 1913. Foto: Kreis Stormarn

Die lokalen Vereine und Institutionen waren ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens beider Gemeinden. So konnte Bürgermeister Karl Fach 1981 in Siek viele Gäste zum 95-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr und der „Liedertafel von 1886“ begrüßen. Beide Vereine organisierten Dorffeste. Sie traten auch gemeinsam mit der Chorgemeinschaft Südstormarn und dem Männergesangverein Hoisdorf von 1884 auf. Auch die vielfältigen Übungen der Amtsfeuerwehrfeste in allen vier Ortsteilen Hoisdorf, Meilsdorf, Oetjendorf und Siek sind fotografisch festgehalten.

Vortrag "150 Jahre Kreis Stormarn": Freiwillige Feuerwehr Siek: 95-jähriges Jubiläum zusammen mit dem Männergesangverein Liedertafel Siek von 1886: Mehrzweckhalle Siek: Bürgermeister Karl Fach (vorne stehend) spricht, dahinter auf der Bühne der Gesangsverein Liedertafel, Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hoisdorf und der Gesangsverein Eichenkranz aus Todendorf, 1981. Foto: Kreis Stormarn

Vortrag „150 Jahre Kreis Stormarn“: Freiwillige Feuerwehr Siek: 95-jähriges Jubiläum zusammen mit dem Männergesangverein Liedertafel Siek von 1886: Mehrzweckhalle Siek: Bürgermeister Karl Fach (vorne stehend) spricht, dahinter auf der Bühne der Gesangsverein Liedertafel, Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hoisdorf und der Gesangsverein Eichenkranz aus Todendorf, 1981. Foto: Kreis Stormarn

Vortragsreihe ‚150 Jahre Kreis Stormarn – 15 Orte im Bild‘

Das Programm der gesamten Vortragsreihe finden Sie unter www.kreisjubiläum.de sowie unter www.kreis-stormarn.de. Das Kreisarchiv hat einen Begleitband herausgegeben, der zu jedem Vortrag zehn Bilder mit Beschreibung enthält, also 150 Bilder insgesamt. Er ist für 20 Euro über das Kreisarchiv oder den Buchhandel erhältlich: Buchhandlung Stojan (Ahrensburg), Buchhandlung Willfang (Bad Oldesloe), Buchhandlung Kohrs (Großhansdorf), Bargteheider Buchhandlung, Buchhandlung Erdmann (Reinbek), Bücherkate (Glinde), Buchhandlung Michaels (Reinfeld), der Buchladen (Trittau).

Weitere Vorträge zum Jubiläum „150 Jahre Kreis Stormarn“: „Barsbüttel im Bild“ am Donnerstag, 23. Februar 2017, um 19 Uhr, im Bürgerhaus, Soltausredder 20, Barsbüttel, und „Elmenhorst im Bild“ am Dienstag, 28. Februar 2017, um 19 Uhr im Gemeindezentrum, Schulstraße 1, Elmenhorst.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren