Versuchter Überfall in Glinde: Verkäuferinnen verscheuchten den Räuber

0

Glinde (ve/ots) Wenig Geduld hatte offensichtlich ein Räuber, der ein Zeitungsgeschäft überfallen wollte.

Am gestrigen Dienstag gegen 17.55 Uhr versuchte der Mann, das Lotto- und Zeitungsgeschäft im Holstenkamp Glinde zu überfallen. Zur Tatzeit betrat er maskiert das Geschäft mit einem großen Messer und stellte sich vor den Verkaufstresen, hinter dem eine 56 Jahre alte Verkäuferin stand. Der Täter rief dann „Geld, Geld.“

Die Geschädigte und eine weitere Mitarbeiterin, die bis zu diesem Zeitpunkt vom Täter nicht bemerkt worden war, fingen daraufhin an laut zu schreien. Dadurch wurde der Täter offensichtlich verschreckt. Er nahm aus einem Verkaufsständer Feuerzeuge, warf sie der Verkäuferin ins Gesicht und verließ dann den Laden. Die Verkäuferinnen wurden dabei nicht verletzt.

Der Täter flüchtete dann ohne Beute zu Fuß. Eine sofortige Nahbereichsfahndung mit mehreren Streifenwagen verlief negativ.

Der Tatverdächtigte kann wie folgt beschrieben werden: Er ist männlich, etwa 1,70 Meter groß und schlank und 20 bis 25 Jahre alt. Er war bekleidet mit einer roten oder bordeauxrote Bomberjacke mit Kapuze und maskiert mit einer Sturmhaube.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat oder dem Täter machen? Wem ist im Bereich um den Tatort eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren