Im Rathaus: Lampen im Keller gerieten in Brand

0

Ahrensburg (ve/sam). Wieder gab es einen Vorfall im Ahrensburger Rathaus, diesmal gerieten Lampen in Brand.

Feuer im Ahrensburger Rathaus am späten Donnerstag nachmittag. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Feuer im Ahrensburger Rathaus am späten Donnerstag nachmittag.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Zwei kreisförmige Leuchtstoffröhren brannten im Keller des Rathauses. Die Röhren waren in der Betonwand eingelassen hinter einer Verkleidung angebracht.

Ein Mitarbeiter des Rathauses bemerkte den Brand und löste den Alarm aus. Gleichzeitig schnappte er sich einen Feuerlöscher und löschte den Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg rückte an und auch die Evakuierung des Rathauses wurde wie für den Notfall vorgegeben in Gang gesetzt. Da der Vorfall sich am späten Nachmittag ereignete, waren allerdings einige der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon gar nicht mehr im Haus.

„Es ist in diesem Fall alles sehr organisiert und nach Vorschrift abgelaufen“, so Fabian Dorow vom Ordnungsamt, dort auch zuständig für die Feuerwehren. Außer den verbrannte Lampen und reichlich Gestank entstand vermutlich kein weiterer Schaden.

Ende Januar war es schon zu einem Vorfall im Rathaus gekommen: „Kabelbrand im Ahrensburger Rathaus: Rechner machen Pause

Feuer im Ahrensburger Rathaus am späten Donnerstag nachmittag. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Feuer im Ahrensburger Rathaus am späten Donnerstag nachmittag.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren