Ahrensburg: Festnahme nach Einbruch in Firma

0

Ahrensburg (je/ots). Wollte er mit dem Fahrrad flüchten? Die Polizei schnappte einen Verdächtigen in der Nacht zu heute bei einer Fahndung.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Am Freitag, 24. Februar 2017, gegen 1 Uhr meldete ein Anwohner der Polizei einen Einbruch in eine Firma im Ahrensburger Gewerbegebiet Nord. Ein Tatverdächtiger soll auf einem Fahrrad flüchtig sein. Bei der sofortigen Nahbereichsfahndung konnte eine Person mit Fahrrad im angrenzendem Stadtteil Gartenholz vorläufig festgenommen werden. Auf sie traf die Beschreibung des Zeugen zu.

Gestohlen wurde vermutlich eine Bohrmaschine

Bei der Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass in eine Glaserei durch Einschlagen einer Scheibe eingebrochen wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde dabei eine Bohrmaschine entwendet. In der Nähe des Festnahmeortes konnte ein Hammer aufgefunden werden, der möglicherweise das Tatmittel ist. Das Diebesgut konnte bisher noch nicht gefunden werden.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 23-jährigen Ahrensburger, der schon polizeilich in Erscheinung getreten ist. Es gab aber noch keine einschlägigen Verurteilungen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde der Tatverdächtige nach der polizeilichen Vernehmung, in der er keine Angaben machte, aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren