Bargteheide: Hat der Hund den Einbrecher gebissen?/Facebook-Karte aktualisiert

0

Bargteheide (ve/ots). Was ist da wohl passiert? Als Zeugen gibt es nur einen Hund und ein bisschen menschliches Blut.

Am 25. Februar 2017 vermutlich gegen 2 Uhr in der Nacht kam es zu diesem Vorfall in einem Einfamilienhaus im Libellenweg, dieser liegt im Wohngebiet Zu den Fischteichen in Bargteheide.

Die Hausbewohner bemerkten zu diesem Zeitpunkt Lärm im Erdgeschoss. Diese dachten allerdings zunächst, dass der Hund des Hauses mit den Katzen spielt. Am nächsten Morgen stellten die Bewohner dann fest, dass in das Haus in der Nacht eingebrochen worden war. Allerdings wurde nichts durchwühlt und vermutlich auch keine Gegenstände entwendet.

Blut aus einer Bisswunde?

Dafür fanden die Bewohner Blut auf den Fliesen vor. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Einbrecher vom Hund der Bewohner überrascht und gebissen worden war. Offensichtlich ohne Beute flüchtete der Täter daraufhin.

Nun hofft sie auf weitere Zeugenaussagen. Wer hat bereits am Freitag, 24. Februar 2017 und dann in der Nacht zum 25. Februar 2017 verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Wohngebiets Zu den Fischteichen (Bargteheide) gesehen? Wem ist eine Person seit dem 25. Februar 2017 aufgefallen, der eine nicht erklärbare Bissverletzung aufweist? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Rufnummer 04102 / 809-0.

In diesen Orten wurde vermehrt eingebrochen

Am heutigen Tage hat die Polizeidirektion Ratzeburg die kartografische Darstellung von Wohnungseinbrüchen im „Hamburger Rand“ der vergangenen 14 Tage aktualisiert. Die Karten sind auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/Polizei-Herzogtum-Lauenburg-und-Stormarn-799365576797010/ abrufbar.

Die Karten mit den Orten der Wohnungseinbrüche in Stormarn in der Zeit bis Ende Februar 2017. Grafik:©Polizeidirektion Ratzeburg

Die Karten mit den Orten der Wohnungseinbrüche in Stormarn in der Zeit bis Ende Februar 2017.
Grafik:©Polizeidirektion Ratzeburg

Die Karten mit den Orten der Wohnungseinbrüche in Stormarn in der Zeit bis Ende Februar 2017. Grafik:©Polizeidirektion Ratzeburg

Die Karten mit den Orten der Wohnungseinbrüche in Stormarn in der Zeit bis Ende Februar 2017.
Grafik:©Polizeidirektion Ratzeburg

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren