Ammersbeker Kulturkreis: Vortrag über Picassos Spätwerk

0

Ammersbek (je/pm). Nachdem Veronika Kranich im Herbst 2016 Picasso in seiner „Blauen und Rosa Periode“ vorstellte, referiert sie am Sonntag, 19. März 2017, über das Spätwerk des Künstlers von 1881 bis 1973.

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: ARTinWords

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: ARTinWords

Picassos Heimatstadt war Malaga, aber er wählte Paris zu seinem Wohnsitz. Inspiriert von den Bildern Paul Cézannes entwickelte er zunächst den kubistischen Stil, bei dem alle Bildinhalte auf geometrische Formen reduziert wurden. Dieser Stil wiederum wurde abgelöst von einem klassizistischen. Dann folgte im Werk Picassos die völlige Auflösung der Form, die abstrakte Periode, bewirkt durch die Wirren und Greuel des Spanischen Bürgerkriegs.

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: pinterest.com

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: pinterest.com

Leben und Werk Picassos

Picasso war nicht nur Maler, sondern auch ein grandioser Zeichner, Graphiker, Bildhauer und sogar Keramiker. Er verstand es, aus toten, wertlosen Dingen lebendige Werke zu erschaffen. Während seines langen Lebens schuf er ungefähr 20.000 Kunstwerke.

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: pinterest.com

Ammersbeker Kulturkreis: Veronika Kranich referiert über Picassos Spätwerk. Foto: pinterest.com

Veronika Kranichs Vortrag beginnt um 16 Uhr in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Hoisbüttel, An der Lottbek 22-26, Ammersbek. Ab 15 Uhr ist das Kuchenbuffet geöffnet.

Der Eintritt kostet zehn Euro, für Mitglieder des Ammersbeker Kulturkreises acht Euro. Die Karten gibt es an der Tageskasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren