Ponyparadies Ahrensburg vor dem Aus: Ein neuer Stall wird dringend gesucht

Ahrensburg (ve). Wenn sich kein neuer Stall für den Ponyhof Ahrensburg findet, ist Ende April Schluss mit diesem Reitunterricht in Ahrensburg.

Die Reitlehrerin Violetta Topcev. Bilder der Reitschule Ponyparadies in Ahrensburg. Foto:©Violetta Topcev

Die Reitlehrerin Violetta Topcev. Bilder der Reitschule Ponyparadies in Ahrensburg.
Foto:©Violetta Topcev

Seit sieben Jahren gibt Violetta Topcev Reitunterricht für Kinder in Ahrensburg. Sieben Pony arbeiten dafür geduldig mit den jungen Reiterinnen und Reitern. 80 Kinder lernen derzeit jede Woche reiten, knapp 50 stehen bei der Reitlehrerin auf der Warteliste. Nur noch wenige Einrichtungen gibt es inzwischen in der Region Ahrensburg, in denen Kinder überhaupt Reiten lernen können.

Ponyparadies Ahrensburg: Standort an der Hamburger Straße wird aufgegeben

Nun wurde der Reitlehrerin wegen Eigenbedarf gekündigt, in dem jetzigen Stall in der Hamburger Straße 248 kann sich nicht bleiben. Zunächst deutete sich ein Lösung in Bargteheide an, doch daraus wurde nichts. So steht Violetta Topcev buchstäblich kurz vor dem Verlust ihrer beruflichen Existenz und nicht zuletzt auch ihrer sieben Ponys.

„Ich suche einen Reitstall möglichst mit Stalltrakt und Halle, das wäre ideal“, sagt Violetta Topcev. Egal ob zur Miete, gepachtet oder als Eigentum. Denn dort könnte sie unkompliziert wieder Reitunterricht geben. „Es geht aber auch eine Scheune oder etwas Land auf einem alten Bauernhof“, ergänzt sie. „Ich scheue keine Arbeit und bin bereit, vor Ort etwas Neues aufzubauen“, betont sie. Am liebsten sollte die Anlage am Rand von Ahrensburg sein, möglichst insgesamt nicht weiter als eine viertel Autostunde entfernt von der Schlossstadt.

Gesucht: Reitstall oder Stall oder Scheune oder Bauernhof oder Wiese

Gelingt dies nicht, würde ein Unterschlupf für die sieben Pferde eine Art Erste Hilfe sein, „aber nur kurzfristig“, so  Violetta Topcev, „da ich ja ohne Reitunterricht keine Einnahmen habe. Lange würde ich das finanziell nicht durchhalten können.“

Erst im vergangenen Jahr haben in Bargteheide zwei Reitschulen geschlossen, eine aus Altersgründen, eine wegen Umzug. In Ahrensburg gibt es derzeit acht Einrichtungen unterschiedlicher Größe, in denen Reiten unterrichtet wird. Violetta Topcev arbeitet freiberuflich, sie unterrichtet die Kinder auf Ponys. Für Einzelunterricht von Erwachsenen hat sie ein Pferd. „Unterricht für Erwachsene würde ich gerne mehr geben“, sagt sie. Derzeit seien es nur wenige Wochenstunden.

Und sie bietet ein Programm rund um das Reiten wie ein Sommerfest, eigentlich auch ein Ringreiten – das für dieses Jahr nun abgesagt werden musste – und Reitercamps. „Ich würde gerne in Ahrensburg bleiben“, hofft sie, „ich bin für jeden Hinweis uns jedes Angebot dankbar!“. Violetta Topcev ist unter der Rufnummer 0176 / 688 61 600 erreichbar. Näheres zu ihrer Reitschule ist auf der Internetseite www.ponyparadies-ahrensburg.de zu erfahren.

Die Reitschule Ponyparadies in Ahrensburg steht vor dem Aus, ein neuer Heimatstall muss kurzfristig gefunden werden. Foto:©Violetta Topcev

Die Reitschule Ponyparadies in Ahrensburg steht vor dem Aus, ein neuer Heimatstall muss kurzfristig gefunden werden.
Foto:©Violetta Topcev