Marstall: Zweimal „Don Juan kommt aus dem Krieg“

0

Ahrensburg (je/pm). „Don Juan kommt aus dem Krieg“ heißt das Drama, das das Ensemble des Marstall Theaters an zwei Abenden im Kulturzentrum Marstall aufführt.

Das Kulturzentrum Marstall in Ahrensburg: Blick in den großen Saal, die Reithalle. Foto:©ahrensburg24.de

Das Kulturzentrum Marstall in Ahrensburg: Blick in den großen Saal, die Reithalle.
Foto:©ahrensburg24.de

Als umschwärmter Frauenheld verlässt Don Juan seine Heimat und zieht in den ersten Weltkrieg. Genau 20 Minuten vor dessen Ende beginnt das Stück: Heimkehrend sagt Don Juan selbst, dass der „liebe Krieg“ ihn zu einem besseren Menschen gemacht hätte. Mit dem Ideal einer einzigen Frau im Kopf (vielleicht auch im Herzen?), versucht er, seine Verlobte wieder zu finden. Dabei trifft er ausschließlich auf Frauen unterschiedlichster Art und es geschieht, was einem Don Juan geschehen muss.

Marstall: „Don Juan kommt aus dem Krieg“

Das 1937 von Ödon von Horvath geschriebene Theaterstück wurde 1952 an einer Wiener Kleinbühne uraufgeführt. Unter der Regie von Denis Strobel, bekannt durch die Inszenierung „Scandalabra“, widmet es sich der Funktion und Beständigkeit von Idealen, gerade in einer Zeit, in der politisch um Ideale gerungen wird.

Die Vorstellungen sind am Freitag, 17. März 2017, um 20 Uhr und am Sonntag, 19. März 2017, um 18 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils zehn Euro an der Abendkasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren