Special Olympics Winterspiele: Silbermedaille und eine Ehrung für die Hoisbütteler

Ammersbek (ve/pm). Ihre Floorball-Mannschaft ist Olympia-erprobt. Und so kommen die Sportlerinnen und Sportler des Hoisbütteler Sportvereins auch in diesem Jahr erfolgreich von von den Special Olympics Winterspielen zurück.

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Bei den Special Olympics erreichten sie die Silbermedaille. Ein Bild der Siegerehrung der Hoisbütteler Gruppe. Foto:Hoisbütteler Sportverein

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Bei den Special Olympics erreichten sie die Silbermedaille. Ein Bild der Siegerehrung der Hoisbütteler Gruppe.
Foto:Hoisbütteler Sportverein

Vom 6. bis zum 9. März 2017 gingen 700 Athletinnen und Athleten in sportlichen Wettbewerben an den Start und brachten Emotionen, Spannung und Vielfalt in den Wintersportort Willingen (Upland). Für eine Woche wurden die Sportstätten Schauplatz für mitreißende Wettbewerbe und emotionale Momente.

Floorball bei den Special Olympics: Sechs Mannschaften im Wettbewerb

Eine achtköpfige Floorball-Mannschaft aus Ammersbek vom Hoisbütteler Sportverein fuhr nach Willingen im Sauerland. Floorball ist eine schnelle Hallensportart, bei der mit Plastikschlägern ein 23 Gramm leichter Lochball in das gegnerische Tor geschossen werden soll.

Die Trainerin Angelika Seifert hatte die Mannschaft etwa ein halbes Jahr auf dieses Turnier vorbereitet. In insgesamt zehn Spielen und nach 140 Minuten reiner Spielzeit erspielte sich die Hoisbütteler Vereinsmannschaft den 2. Platz unter sechs Mannschaften. Bei der großartigen Siegerehrung wurde die Mannschaft mit einer Silbermedaille belohnt.

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Übungsleiter Thomas Schauer wurde im Rahmen der Engagement-Kampagne "Mit Dir geht mehr" von der Hamburger Sozialbehörde ausgezeichnet. Foto:Hoisbütteler Sportverein

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Übungsleiter Thomas Schauer wurde im Rahmen der Engagement-Kampagne „Mit Dir geht mehr“ von der Hamburger Sozialbehörde ausgezeichnet.
Foto:Hoisbütteler Sportverein

Hamburger Sozialbehörde: Ehrung für Übungsleiter Thomas Schauer

Für unseren Sportler Thomas Schauer gab es in der Woche zuvor noch eine Ehrung. Im Rahmen der Hamburger Engagement-Kampagne „Mit Dir geht mehr“ wurden er und fünf weitere Engagierte ausgezeichnet. Die Kampagne will das freiwillige Engagement sichtbar machen und würdigen. Initiiert wurde sie von der Hamburge Sozialbehörde, dem Landesverband Aktivoli sowie zahlreichen Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen. Thomas Schauer vom Hoisbütteler Sportverein wurde von der Senatorin ausgezeichnet für sein Engagement und die Organisation des Floorball-Sports im Hoisbütteler Verein.

Senatorin Melanie Leonhard: „Freiwilliges Engagement prägt unser Zusammenleben in besonderer Weise. Jedes Engagement, jedes Ehrenamt bereichert unsere Gesellschaft und macht uns stärker. Mit unserer Kampagne wollen wir das bunte Engagement in unserer Stadt sichtbar machen. Wir wollen zeigen, wie sich viele Hamburgerinnen und Hamburger für ihre Mitmenschen einsetzen und damit das Motto unserer Kampagne mit Leben füllen. Sich zu engagieren ist nie selbstverständlich. Deshalb danke ich jeder und jedem Einzelnen für die Zeit, die Ausdauer und die Mitmenschlichkeit.“

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Bei den Special Olympics erreichten sie die Silbermedaille. Ein Bild mit allen Gewinnern: Sechs Mannschaften wurde mit Gold, Silber, Bronze und mit Platzierungsschleifen geehrt. Foto:Hoisbütteler Sportverein

Floorball-Mannschaft des Hoisbütteler Sportvereins: Bei den Special Olympics erreichten sie die Silbermedaille. Ein Bild mit allen Gewinnern: Sechs Mannschaften wurde mit Gold, Silber, Bronze und mit Platzierungsschleifen geehrt.
Foto:Hoisbütteler Sportverein