Kleines Theater Bargteheide: Léonie Thelen und Rudi Knauss lesen „Love Letters“

0

Bargteheide (je/pm). „Love Letters“ ist eine Achterbahnfahrt durch das Leben: mitreißend, leidenschaftlich, lustig und tieftraurig, ein Bilderbogen der Gefühle, in Liebesbriefe verpackt.

Kleines Theater Bargteheide: "Love Letters" mit Léonie Thelen und Rudi Knauss. Foto: Hospizverein Ahrensburg

Kleines Theater Bargteheide: „Love Letters“ mit Léonie Thelen und Rudi Knauss. Foto: Hospizverein Ahrensburg

Zum vierten Mal lädt der Hospizverein Ahrensburg in Kooperation mit der Hospizbewegung Oldesloe und Umgebung und dem Kleinen Theater Bargteheide zu einem Theatergastspiel nach Bargteheide ein. Am Sonntag, 26. März 2017, um 19 Uhr stehen Léonie Thelen und Rudi Knauss vom Kleinen Theater Kammerspiele Landshut mit dem Stück „Love Letters“ auf der Bühne des Kleinen Theaters Bargteheide.

Kleines Theater Bargteheide: „Love Letters“

Léonie Thelen gastierte im Frühjahr 2015 bereits auf Einladung der Hospizvereine in Bargteheide mit der Inszenierung „Oscar und die Dame in Rosa“. Sie liest gemeinsam mit ihrem Schauspielerkollegen Rudi Knauss die Briefe einer lebenslangen Liebe. Melissa und Andy schreiben sich schon seit ihrer Kindheit Liebesbriefe, teilen Freude, Sorgen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Aus einer unschuldigen Liebe wird Freundschaft, dann eine innige Beziehung fürs Leben. Sie bleibt platonisch. Eine Liebe ohne Leib, schriftlich manifestiert auf dem Papier, in Abwesenheit des geliebten Anderen. Die tatsächlichen Begegnungen verlaufen dagegen enttäuschend. Die Liebe wird immer unmöglicher. Exzessive Abenteuer am Abgrund kontra Korrektheit und Verantwortung in der Öffentlichkeit, verkrachte Künstler-Existenz kontra erfolgreicher Politik-Aufsteiger. Beide bleiben verhaftet in ihren familiären Prägungen, sie sind das Produkt ihrer Geschichte, sie können nicht frei werden. Und trotzdem bricht ihre Korrespondenz nie ab.

Kleines Theater Bargteheide: Léonie Thelen in "Love Letters". Foto: Hospizverein Ahrensburg

Kleines Theater Bargteheide: Léonie Thelen in „Love Letters“. Foto: Hospizverein Ahrensburg

Unter der Regie von Gil Mehmert entwickeln Léonie Thelen und Rudi Knauss in Briefen einen Bilderbogen der Gefühle. Sie geraten zu lebendiger Unterhaltung, die Schreibpausen zu vielsagendem Schweigen. Die Schauspieler nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise durch das Leben, mit allen Höhen und Tiefen, vom Anfang bis zum Ende.

Kleines Theater Bargteheide: Rudi Knauss in "Love Letters". Foto: Hospizverein Ahrensburg

Kleines Theater Bargteheide: Rudi Knauss in „Love Letters“. Foto: Hospizverein Ahrensburg

Das Stück „Love Letters“ brachte dem amerikanischen Autor Albert Ramsdell Gurney den
internationalen Durchbruch als Theaterschriftsteller. 1990 wurde sein ungewöhnlicher Briefwechsel für den Pulitzer Preis nominiert. Das „Time Magazine“ wählte „Love Letters“ unter die fünf besten Theaterstücke der 1980-er Jahre.

Die Hospizvereine aus Ahrensburg und Bad Oldesloe, die seit mehr als 18 Jahren in Stormarn Menschen in der letzten Lebensphase und deren Angehörige begleiten, bringen mit dieser Veranstaltung wieder ein Thema auf die Bühne und in die Öffentlichkeit, das zum einen das Leben feiert, den Tod und den Abschied aber nicht ausklammert.

Eintrittskarten reservieren

Die Tickets kosten 15 Euro, ermäßigt elf Euro für Schüler, Studenten und Auszubildende. Der Kartenvorverkauf läuft über das Kleine Theater Bargteheide, Telefon 0 45 32 / 54 40 oder reservierung@kleines-theater-bargteheide.de. Außerdem erhalten Sie Karten in der Buchhandlung Stojan, Hagener Allee 3a, Ahrensburg, und in der Buchhandlung Willfang, Hude 5, Bad Oldesloe.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren