Galerie im Marstall Ahrensburg: Annette Streyl zeigt alte Meister neu

0

Ahrensburg (ve/pm). Bilder alter Meister schnitzt Anette Streyl förmlich aus eigenem Holz. Wie das aussieht, ist demnächst in Ahrensburg zu sehen.

Eine Skulptur der Hamburger Künstlerin Anette Streyl. Foto:pm

Eine Skulptur der Hamburger Künstlerin Anette Streyl.
Foto:pm

In der Zeit vom 26. März bis zum 28. Mai 2017 präsentiert die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn die Ausstellung „Cover-Version“ der in Hamburg lebenden Künstlerin Annette Streyl. Die Ausstellung findet in der Galerie im Marstall Ahrensburg statt und zeigt eine Zusammenstellung von aktuellen Holzreliefs und Skulpturen aus Kalkstein.

Anette Streyl: Werke von Vermeer, Holbein und anderen

In den ausgestellten Werken beschäftigt sich die Künstlerin mit großen Namen der Kunstgeschichte: Bekannte Porträts von Künstlern wie Vermeer (1632 bis 1675), Hans Holbein dem Jüngeren (1498 bis 1543), George de la Tour (1593 bis 1652) oder Ludger tom Ring (1522 bis 1584) übersetzt sie in ihre eigenen Materialien und Techniken.

Grundlage für die Reliefs der Künstlerin bilden schwarz beschichtete Schichtholzplatten, ein in Masse produzierter und im Baumarkt erhältlicher Werkstoff. Schritt für Schritt entfernt die Künstlerin Lagen, sodass unterschiedliche Holztöne sowie durch die Verleimung hervorgerufene rosa Flächen sichtbar werden. Aus den so geschaffenen Farbfeldern setzen sich die Umrisse der bekannten Porträts zusammen. Trotz der gänzlich anderen Technik, der Reduzierung auf wenige Formen und Farben, sind die Vorbilder erkennbar.

In Streyls Skulpturen werden die alten Meisterwerke nicht nur in ein anderes Material, sondern auch von der Fläche in die Dreidimensionalität übersetzt. Die charakteristischen Köpfe der Porträtierten sind detailgenau in Stein gearbeitet. Ihr Körper wird durch die Künstlerin jedoch durch larvenförmige, ovale Gebilde ersetzt. Kleiner als ihre Vorbilder wirken die wie in Bündel gewickelten Figuren eigenartig hilflos und schutzbedürftig – ganz anders als die auf den ursprünglichen Gemälden dargestellten stattlichen Persönlichkeiten.

Die Künstlerin strickt schon mal den Reichstag

Annette Streyl wurde 1968 in Münster geboren. Sie setzt sich in ihrem künstlerischen Schaffen konsequent mit Bildern der Repräsentation und der Macht auseinander. In ihrer aktuellen Arbeit geschieht dies anhand der Alten Meister, die als unumstößliche Größen in der Kunstgeschichte gelten.

Für ihre künstlerische Entwicklung prägend waren außerdem die gestrickten Repräsentationsbauten, mit deren Materialität sie den ursprünglichen Charakter der architektonischen Vorbilder umdeutet. Teil der Sammlung der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn ist auch der gestrickte „Reichstag Berlin“ aus dem Jahr 2000. Die gelernte Steinbildhauerin und ehemalige Meisterschülerin Franz Erhard Walthers an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg war im Jahr 2001/02 Stipendiatin in der Wassermühle Trittau.

Vernissage von „Cover-Version“ am Sonntag

Die Ausstellung wird am Sonntag, 26. März 2017, um 16 Uhr in der Galerie im Marstall Ahrensburg von Joachim Wallmeroth, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, eröffnet. Zur Einführung spricht Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst & Kultur und Geschäftsführerin der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn. Am 21. Mai 2017 um 15 Uhr findet in der Galerie ein Künstlergespräch statt. Jeden Mittwoch um 16 Uhr lädt die Galerie im Marstall Ahrensburg zudem Interessierte zu einer Führung durch die Ausstellung ein, der Eintritt ist frei, Anmeldungen nicht erforderlich. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Text von Dr. Brigitte Kölle, Leitung Kunst der Gegenwart in der Hamburger Kunsthalle.

Künstlergepräch, Kinderatelier, Finissage

Wie gewohnt gibt es auch wieder ein Künstlergespräch zur Ausstellung, Annette Streyl ist am Sonntag, 21. Mai 2017, in Ahrensburg zu Gast. Um 15 Uhr beginnt das Künstlergespräch, moderiert wird es von Dr. Katharina Schlüter. Anmeldungen sind nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Stormarner Kinderatelier lädt außerdem zur Ausstellung. Am Sonnabend, 13. Mai 2017, in der Galerie im Marstall Ahrensburg und am Sonnabend, 20. Mai 2017, im Atelier Mamülei in Ahrensburg. Anmeldung für das Kinderatelier sind möglich unter der Rufnummer 04102 / 70 78 10 15 oder per E-Mail unter info@stormarner-kinderatelier.de. Weitere Informationen sind zu finden unter www.galerie-im-marstall.de.

Quelle: Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren