Bad Oldesloe: Tödlicher Arbeitsunfall bei Arbeit am Feldrand

0

Bad Oldesloe (ve/ots). Am gestrigen Dienstag hat sich in Bad Oldesloe im Bereich Altfresenburg ein tödlicher Arbeitsunfall ereignet.

Im Bereich eines Feldweges fanden Spaziergänger gegen 17 Uhr einen leblosen Mann vor, der unter seinem Arbeitsgerät eingeklemmt war.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand hat der 67 Jahre alte Mann aus Bad Oldesloe mit seiner selbstfahrenden Fräse, an der sich ein Anhänger befand, im Bereich eines Holzlagerplatzes gearbeitet. Aus bisher unbekannten Gründen kippte der Anhänger um und klemmte den Mann unter sich ein. Dadurch erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Beim Eintreffen des alarmierten Notarztes konnte dieser nur noch den Tod des Mannes feststellen. Durch den Kriminaldauerdienst Lübeck wurden wie in solchen Fällen üblich Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Themenbild Rettungsdienst. Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

Themenbild Rettungsdienst.
Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren