Eric-Kandel-Gymnasium: Schülerengagement gegen Blutkrebs

0

Ahrensburg (ve). Schülerinnen und Schüler engagieren sich für eine Stammzellenspende – so geschehen am Eric-Kandel-Gymnasium.

Sie engagieren sich am Eric-Kandel-Gymnasium für den Kampf gegen Blutkrebs: Leon Mydla, Karolin Höltje, Lara Richter, Jule Marleen Ihlow, Lina Rocktäschel, Anna Costa, Antonia Keßeböhmer, Alexander Weiß, Tom Lukas Paulun und Luca Christesen (von links). Foto:Eric-Kandel-Gymnasium

Sie engagieren sich am Eric-Kandel-Gymnasium für den Kampf gegen Blutkrebs: Leon Mydla, Karolin Höltje, Lara Richter, Jule Marleen Ihlow, Lina Rocktäschel, Anna Costa, Antonia Keßeböhmer, Alexander Weiß, Tom Lukas Paulun und Luca Christesen (von links).
Foto:Eric-Kandel-Gymnasium

Kürzlich hat die Schülervertretung des Eric-Kandel Gymnasiums eine Infoveranstaltung für die DKMS gemeinnützige GmbH organisiert. Das Ziel war es hierbei, auf die Krankheit Blutkrebs aufmerksam zu machen und Möglichkeiten zu zeigen, in deren Rahmen sich Schüler engagieren können.

Stammzellenspende: Informationen von der DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS motiviert die Öffentlichkeit und Unternehmen dazu, so genannte Typisierungsaktionen oder Registrierungsaktionen zu veranstalten. Bei diesen Aktionen werden Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, medizinische Daten zu ihrem Blut registrieren zu lassen. Anhand dieser Daten werden Gesunde für Leukämie-Patienten gefunden, die für eine Stammzellenspende in Frage kommen. Gesammelt werden die Daten beim Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschlands (ZKRD) in Ulm.

Auch beim Eric-Kandel-Gymnsium wurde angefragt, ob Interesse an einer solchen Informationsveranstaltung bestünde. Die Schülervertretung hat sich dafür engagiert und eine Veranstaltung organisiert. ., wie es in diesem Fall des EKGs war. Teilgenommen hat der Q1- und Q2-Jahrgang.

Von besonderem Interesse war es, dass eine Stammzellenspenderin dabei war und über ihre Spende berichtete. In ihrem Fall konnte mit ihren Stammzellen einem Patienten geholfen werden. Sie berichtete nun von ihren Erfahrungen.

„47 SchülerInnen haben sich nach dem Vortrag und dem authentischen Erfahrungsbericht der Spenderinin der DKMS registrieren lassen“, berichtet Anna Costa, Schülersprecherin des EKGs, „unter dem Motto „Stäbchen rein – Spender sein“ haben sich die 17- und 18-Jährigen für den Kampf gegen Blutkrebs entschieden und könnten eines Tages vielleicht selber wieder vor einer großen Menge an Schülern stehen, um von dem Gefühl und den Erfahrungen des Spenderseins zu sprechen.“

Weitere Informationen gibt es auf www.dkms.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren