Kleines Theater Bargteheide: Improvisationstheater mit hidden shakespeare

0

Bargteheide (je/pm). Lust auf strammes Lachmuskel-Training?

Hier geht’s rund: hidden shakespeare freut sich aufs Kleine Theater Bargteheide. Von links: Thorsten Neelmeyer, Kirsten Sprick, Frank Thomé, Mignon Remé, Rolf Claussen. Foto: Lutz Jäkel

Hier geht’s rund: hidden shakespeare freut sich aufs Kleine Theater Bargteheide. Von links: Thorsten Neelmeyer, Kirsten Sprick, Frank Thomé, Mignon Remé, Rolf Claussen. Foto: Lutz Jäkel

Wenn am Freitag, 21. April 2017, um 20 Uhr hidden shakespeare aus den Zurufen des Bargteheider Publikums seine witzigen Komödien, Dramen und Songs zusammenbastelt, dann ist für Riesenspaß im Kleinen Theater gesorgt.

Es gibt kein Drehbuch, keinen Regisseur, keine Kostüme. Was gespielt wird, wissen vorher weder die Künstler noch die Zuschauer. Alles entwickelt sich spontan und blitzschnell aus der Fantasie, der Kreativität und dem Wortwitz der fünf Akteure des Improvisationstheaters. Es gibt nur eine Voraussetzung: Die Künstler müssen den ganzen Abend über vom Publikum mit tiefsinnigen, schrägen, ernsten oder lustigen Begriffen versorgt werden: durch Zuruf oder mit Zetteln.

Kleines Theater Bargteheide: Improvisationstheater hidden shakespeare

Wie Jongleure fangen Thorsten Neelmeyer, Kirsten Sprick, Frank Thomé, Mignon Remé und Rolf Claussen die besten verbalen Bälle auf und entwickeln mit ihrem unnachahmlichen Sinn für Situationskomik die umjubelten Stegreif-Krimis, Dramen und Geschichten. Für die musikalische Begleitung sorgt ein Pianist, der ebenfalls völlig unvorbereitet ist und sich in Rekordzeit auf die genial-verrückten Ideen seiner Kollegen einlassen muss.

Die Bargteheider lieben die wilden szenischen Überraschungen. Seit über zwei Jahrzehnten sind sie ein begeistertes und erprobtes Impro-Publikum und treue Wegbegleiter von hidden shakespeare. Die Vorstellungen sind stets ausverkauft.

Alle Mitglieder von hidden shakespeare sind Schauspieler und Musiker und arbeiten für verschiedene Bühnen-, TV- und Kinoproduktionen, leihen als Synchronsprecher anderen ihre Stimme, führen Regie, geben als Dozenten ihr Wissen und Können weiter, spielen in Bands oder touren mit ihren Soloprojekten.

Dass sie immer wieder Neues wagen, wird belohnt. 2012 gewann das Ensemble den Max-Ophüls-Preis für seinen improvisierten Kinofilm „Heiligabend mit Hase“ und wurde auf dem „Improvised Film Festival Sydney“ ausgezeichnet. 2015 folgte der zweite Kinofilm „Ein Endspiel“, der auf verschiedenen Festivals begeistert aufgenommen wurde.

Tickets reservieren

Der Eintritt kostet 24 Euro, ermäßigt 22 Euro. Der Kartenvorverkauf läuft über das KulturServiceBüro im Kleinen Theater, Hamburger Straße 3, 22941 Bargteheide,
Telefon 0 45 32 / 54 40 oder online über reservierung@kleines-theater-bargteheide.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren