Einsatz um Mitternacht: Elektroofen in Brand

2

Ahrensburg (ve). Bei diesem Vorfall hat der Rauchmelder wahrscheinlich Schlimmeres verhindert.

Einsatz der Feuerwehr Ahrensburg in der Nacht zu Sonnabend in der Langen Koppel. Foto:©ahrensburg24.de

Einsatz der Feuerwehr Ahrensburg in der Nacht zu Sonnabend in der Langen Koppel.
Foto:©ahrensburg24.de

Zu einem Einsatz in der Langen Koppel wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Ostersonnabend gerufen. Eine ältere Dame war durch ihren Rauchmelder geweckt worden. Sie wohnt alleine in einem Reihenhaus. Gegen Mitternacht hatte sie die Feuerwehr alarmierte.

Einsatzkräfte der Ahrensburger und der Wulfsdorfer Wehr rückten aus in die Reihenhaussiedlung. Doch das Feuer war auf Anhieb nicht zu finden. Während die über 90-Jährige vom Rettungssanitäter zunächst untersucht wurde, suchten die Kameraden nach dem Brandherd.

Sie fanden ihn schließlich in einem Elektroofen im Erdgeschoss. Kein offenes Feuer, aber Rauch und verschmorte Teile wurden gefunden. Die Feuerwehr löschte und baute den Ofen ab. Gegen 1 Uhr wurden die Schläuche wieder eingerollt. Die Bewohnerin des Hauses war inzwischen von ihren Nachbarn aufgenommen, verletzt wurde niemand.

Vor Ort waren 17 Kameradinnen und Kameraden der Wulfsdorfer und Ahrensburger Wehr, Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatz der Feuerwehr Ahrensburg in der Nacht zu Sonnabend in der Langen Koppel. Foto:©ahrensburg24.de

Einsatz der Feuerwehr Ahrensburg in der Nacht zu Sonnabend in der Langen Koppel.
Foto:©ahrensburg24.de

 

image_pdfimage_print
Teilen.

2 Kommentare

Kommentieren