Zuwendungsbescheid: 100.000 Euro für Frau & Beruf Stormarn

0

Bad Oldesloe (ve/pm). Die Arbeit der Beratungsstelle Frau & Beruf ist für das nächste Jahr gesichert.

Logo: Frau & Beruf Stormarn

Logo: Frau & Beruf Stormarn

Der Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, Reinhard Meyer, übergab in dieser Woche stellvertretend für landesweit acht Beratungsstellen Frau & Beruf einen Zuwendungsbescheid an den „Förderverein für Arbeit und Bildung in Stormarn“ in Bad Oldesloe.

Die Erste Vorsitzende und Gleichstellungsbeauftragte Marion Gurlit freute sich über 100.000 Euro für den Zeitraum vom 01. Januar 2017 bis zum 30. Juni 2018. Gurlit: „Der Förderverein ist seit 19 Jahren Träger der Beratungsstelle in Stormarn. Und wir freuen uns sehr, dass es jetzt bis Mitte 2018 Planungssicherheit gibt.“

Frau & Beruf Stormarn gehört zu dem vom Land geförderten flächendeckenden Beratungsangebot rund um den Berufseinstieg und Rückkehr in die Erwerbstätigkeit, das Frauen kostenlos in Anspruch nehmen können.

„Berufsrückkehrerinnen, Alleinerziehende, in Teilzeit oder geringfügig Beschäftigte sind mit Blick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftebedarf der Unternehmen in unserem Land wichtige Zielgruppen für den Arbeitsmarkt. Mit der passgenauen Beratung bei Frau & Beruf wollen wir gerade diesen Frauen den Weg in die Berufstätigkeit erleichtern“, sagte Minister Meyer. Das Beratungsangebot Frau & Beruf sei daher ein wichtiger Baustein im Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung. „Mit der Fortsetzung der Förderung bis zum 30.6.2018 schaffen wir eine solide Planungsgrundlage für eine erfolgreiche Beratungstätigkeit“, betonte der Minister.

Insgesamt gewährt das Land für landesweit acht Beratungsregionen bis Mitte 2018 rund 1,5 Millionen Euro Zuschüsse aus Landes- und ESF-Mitteln und übernimmt damit bis zu 90 Prozent der notwendigen Personal- und Sachkosten, so teilt Frau & Beruf mit. Den Rest müssten die Träger übernehmen.

Mitglieder des Förderverein sind: DGB (Kreisgebiet Stormarn), Sparkasse Holstein, Stadt Bad Oldesloe, Amt Bad Oldesloe-Land, Amt Siek, Bundesagentur für Arbeit, Marion Gurlit (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Bad Oldesloe), Dr. Wiechelmann, die Gleichstellungsbeauftragte Kreis Stormarn sowie die Kreis-Handwerkerschaft.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren