Neue Ausbildung an der Kreisberufsschule

0
Der erste Jahrgang der angehenden Sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten mit den beiden Klassenlehrerinnen Beatrix Fischer-Kiefer (zweite Reihe ganz rechts) und Ragna Greve (dritte Reihe ganz rechts).

Der erste Jahrgang der angehenden Sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten mit den beiden Klassenlehrerinnen Beatrix Fischer-Kiefer (zweite Reihe ganz rechts) und Ragna Greve (dritte Reihe ganz rechts). Foto:Kreisberufsschule

Ahrensburg (ve). 17 Schülerinnen und zehn Schüler sind soziale Pioniere: Sie gehören dem ersten Jahrgang an, der zum Abschluss als staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent führt. Die Ausbildung erfolgt an der der an der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn in Ahrensburg. „Der erste Jahrgang in einem neuen Bildungsgang ist immer etwas Besonderes“, so Angelika Wurch, die als Abteilungsleiterin für die Berufsfachschulen zuständig ist.

Sie und ihre Kolleginnen und Kollegen haben in den vergangenen Monaten die Rahmenbedingungen geschaffen und Unterrichtskonzepte entworfen. Sie hoffen, dass der neue Bildungsgang sich an der Beruflichen Schule in Ahrensburg dauerhaft etablieren wird. Die Nachfrage nach ausgebildeten Sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten am Markt im Kreis Stormarn ist groß. So hätten fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler bereits einen Praktikumsplatz in einer entsprechenden Kinder- oder Jugendeinrichtung. Diese pädagogischen Praktika ergänzen die schulische Ausbildung.

Die Motivation bei den Schülerinnen und Schülern sei hoch, so Angelika Wusch und nennt Beispiele: Tabea möchte nach ihrer Ausbildung in Einrichtungen arbeiten, die sich um Kinder und Erwachsene mit Behinderung kümmern. Für Syntia, Martin und Pascal bedeutet die Ausbildung nur eine Zwischenstation. Nach erfolgreichem Abschluss haben sie sich vorgenommen, Sozialpädagogik zu studieren oder sich mit der Ausbildung zum/zur Erzieher/in oder Heilerzieher/in noch weiter zu qualifizieren. Ihr derzeitiger Bildungsgang bietet ihnen dazu eine gute Ausgangsposition, denn mit einer Zusatzprüfung in Mathematik und Englisch können sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

Wer sich ebenfalls interessiert: Bewerbungsunterlagen für das kommende Schuljahr 2014/2015 sollten bis spätestens zum 1. März 2014 abgegeben werden. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Schule unter www.bsahrensburg.de erhältlich.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren