Zeugen gesucht: Einfach am Tank des anderen bedient

0

Bad Oldesloe (ve). Einen ganz besonders dreisten Diebstahl musste kürzlich der Fahrer einer Spedition erleben. Er erwischte einen Taxifahrer dabei, wie er mit einem acht Meter langen Schlauch Diesel von Lkw in das Taxi pumpte. Der 72-jähriger Lkw-Fahrer war zunächst gegen gegen Mitternacht beim das Firmengebäude der Spedition eingetroffen und in das Gebäude gegangen. Nach etwa fünf Minuten kam er aber dort schon wieder heraus und wollte mit dem Lkw seine Tour beginnen. Der Lkw stand direkt vor dem Firmengebäude am Fahrbahnrand.
Dem Mann fiel plötzlich auf, das ein Schlauch aus dem Tank seines Lkw heraushing. Dieser führte zu einem Taxi, das auf der anderen Seite des Lkw stand, und steckte dort im Tank des Taxis. Als der Fahrer des Taxis den Lkw-Fahrer sah, fuhr er schnell in Richtung der Bad Oldesloer Innenstadt davon. Dabei riss der etwa acht bis zehn Meter lange Schlauch aus dem Tank und blieb auf der Fahrbahn liegen.
Bei dem Taxi soll es sich um einen weißen Mercedes mit Bad Oldesloer Kennzeichen gehandelt haben. Wie viele Liter Dieselkraftstoff fehlen, wird noch ermittelt. Der Tankdeckel war zuvor aufgebrochen worden und ließ sich nicht mehr verschließen. Es waren außerdem auf einer Fläche von fünf mal zwei Metern einige Liter von dem Dieselkraftstoff ausgelaufen. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe musste anrücken, um die Fläche mit Bindemittel abzustreuen.
DerLkw-Fahrer beschreibt den Taxifahrer wie folgt: er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, hat dunkle, mittellange Haare und ist schlank. Er war vermutlich dunkel gekleidet.
Die Polizei in Bad Oldesloe ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls und bittet Zeugen, die den Fahrer mit dem Taxi noch zu der Zeit in Tatortnähe gesehen haben und etwas zur Fluchtrichtung sagen können, sich mit ihr unter der Rufnummer 04531/ 501- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren