Gartenfest der Kulturen

0

Ahrensburg (ve). Türkischer Tee, süßes Gebäck und frische Äpfel – das reicht für ein ganz besonderes Gartenfest. Im Rahmen des Interkulturellen Herbstes luden die Pächter der „Gärten der Begegnung“ zu ihrem inzwischen dritten Gartenfest in ihre Anlage im Gartenholz. Mit dabei war auch Prominenz.

Bürgermeister Michael Sarach, Schirmherr des Interkulturellen Herbstes, schlenderte von Garten zu Garten und ließ sich Obst und Gemüse zeigen. Jürgen Martens, der das Projekt der Mehr-Kultur-Gärten initiiert hat und federführend begleitet, begrüßte außerdem Birgit Kassovic, Kuratorumsvorsitzende des Olof-Palme-Friedenspreises und Vorstand der Walter Jacobsen-Gesellschaft. Ihr Anliegen ist die politische Bildung sowie die Integration aller Menschen, „und das finden wir in diesen Gärten doch wunderbar umgesetzt“, so Kassovic. „So wollen wir es doch haben auf der Welt, Menschen treffen sich zum gemütlichen Beisammensein bei leckerem Essen und Trinken – und schon ist die Welt dem Frieden ein Stück näher.“

Immer mehr Gäste kamen an den Tisch am Tag der offenen Gärten.

Immer mehr Gäste kamen an den Tisch am Tag der offenen Gärten.

Das Projekt „Gärten der Begegnung“ war insgesamt zweimal für den Olof-Palme-Preis nominiert worden, „das erfüllt uns mit Stolz“, so Martens. Denn das Projekt am Rande des Ortsteils Gartenholz war bei seiner Entstehung nicht frei von Ressentiments aus der Nachbarschaft. 2009 wurde der Schlüssel übergeben, „und wir sind auf einem guten Weg – auch mit den Nachbarn“, so Martens.

Die „Gärten der Begegnung“ sind ähnlich wie Kleingärten Parzellen, in denen die Gärtner ganz nach Wunsch Obst und Gemüse anpflanzen, ernten und die Sonne genießen können. Auf 2.300 Quadratmetern sind 13 Gärten entstanden, „ohne Warmwasser und Strom und mit nur kleinen Lauben“, so Martens, denn sie sollen nicht für Übernachtungen zur Vergügung stehen. Doch eigentlich geht es um die Nachbarschaft verschiedener Kulturen, die so quasi über den Gartenzaun miteinander ins Gespräch kommen. Sieben türkische Familien, zwei Ahrensburger Familien, eine russische und eine griechische Familie kommen sich auf diese Weise näher.

Kinder vom Kinderhaus Blauer Elefant nutzten den Tag der offenen Gärten für einen Ausflug.

Kinder vom Kinderhaus Blauer Elefant nutzten den Tag der offenen Gärten für einen Ausflug.

An diesem Nachmittag war die Gelegenheit zu vielen Begegnungen. Axel Fricke vom Netzwerk Migration und Integration war dabei, die Ahrensburger CDU-Kreistagsabgeordnete Janne Bollingberg, Mehmet Aydemir von der Migrationsberatung der Arbeiterwohlfahrt, Lisa Hackenberg vom Freundeskreis Schloss Ahrensburg und andere mehr. Im Rahmen des Interkulturellen Herbstes gibt es bis zum Dezember viel zu entdecken, zum Beispiel den Kommunalpolitischen Spaziergang am Mittwoch, 25. September 2013, oder das Internationale Grillfest am Freitag, 27. September 2013.

Eintrag in Gästebuch in einem der Gärten.

Eintrag in ein Gästebuch in einem der Gärten.

Informationen zum Interkulturellen Herbst
image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren