Basler kauft Aktien zurück

0

Ahrensburg (bz/ots). Die Basler AG wird über die Börse weitere
auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem Gegenwert von bis zu eine Million
Euro zurückkaufen. Dies hat der Vorstand des Unternehmens gemeinsam
mit dem Aufsichtsrat beschlossen. Der Rückkauf wird bereits
durchgeführt. 

Die Hauptversammlung vom  Mai 2010 hatte das Unternehmen ermächtigt,
eigene Aktien im Umfang von insgesamt bis zu zehn Prozent des Grundkapitals der
Gesellschaft zu erwerben, das zum Zeitpunkt der Beschlussfassung bestand.
Die Ermächtigung ist befristet bis Mai 2015. Beim Erwerb eigener Aktien über die Börse darf
der gezahlte Kaufpreis je Aktie den am Handelstag ermittelten Kurs für die Aktien der
Gesellschaft gleicher Ausstattung im XETRA-Handel an der Wertpapierbörse
Frankfurt/Main um nicht mehr als zehn Prozent über- oder unterschreiten.

Die Basler AG ist Entwickler und Hersteller von hochwertigen digitalen Kameras für industrielle und medizinische Anwendungen, Verkehrskontrollsysteme sowie Videoüberwachung. Das 1988 von Norbert Basler gegründete Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter in sechs Standorten in Europa, den USA und Asien.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren