Großhansdorf: Vortrag über ägyptische Grabmalerei

0

Großhansdorf (bz). Über Meisterwerke ägyptischer Grabmalerei referiert der Kieler Prof. Dr. Martin Metzger am 17. Oktober 2013, 16.30 Uhr, im Rosenhof 2 in Großhansdorf. Dazu lädt die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft ein.

Die Wandbilder in ägyptischen Gräbern dienten nicht rein dekorativen Zwecken, sie sollten vielmehr das Weiterleben des Verstorbenen sichern. Für den Ägypter war das im Bild Dargestellte lebendig und real gegenwärtig. Die Grabmalereien vermitteln uns auf der einen Seite Einblick in die religiöse Welt und die Jenseitsvorstellungen der Ägypter und lassen auf der anderen Seite das Alltagsleben der Ägypter in seinen verschiedenen Bezügen lebendig werden. Durch die Darstellung soll unter anderem  die Versorgung des Toten mit den notwendigen Gütern des Lebens sichergestellt werden. Darum werden an den Wänden nicht nur Feldprodukte, Nahrungsmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs wiedergegeben, es wird darüber hinaus deren Produktion dargestellt. So gewinnt man aus diesen Bildern einen lebendigen Einblick in Feldbestellung und Ernte, Jagd, Fischfang und Viehzucht sowie in vielfältige Aktivitäten handwerklicher Tätigkeit.
Die Reliefs und Gemälde in ägyptischen Gräbern sind von erstrangiger künstlerischer Qualität. Der Vortrag geht der Technik und den Wesensmerkmalen ägyptischer Reliefs und Wandbilder nach, zeichnet in großen Linien deren Stilentwicklung nach und geht auf deren inhaltliche Interpretation ein.
Der Eintritt beträgt fünf Euro, Veranstaltungsort ist der Rosenhof 2, Hoisdorfer Landstraße 72,  Großhansdorf. Näheres auch unter Telefon  04102 / 69 90 69 oder Internet www.rosenhof.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren