Versichert im Ausland: Das neue AOK Auslands-Plus

0

Anzeige

Ahrensburg (ve). Sprachen lernen, Erfahrungen sammeln und vor allem einmal ausprobieren, wie sich der Alltag in einem anderen Land anfühlt. Immer mehr junge Leute aus dem Kreis Stormarn nutzen die Gelegenheit, eine Weile im Ausland zu leben, um dort zu studieren oder zu arbeiten. „Damit sich Studierende, Sprachschüler, Au-pairs oder Work & Traveller ganz auf ihren Auslandsaufenthalt konzentrieren können, bietet die AOK NordWest über ihren Kooperationspartner für ihre Kunden ab sofort den neuen langfristigen Auslandsschutz ‚AOK-around the world‘ an“, sagt AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens aus Ahrensburg.

Für unbeschwerte Zeiten im Ausland empfiehlt die AOK den besonderen Auslandsreiseschutz ‘AOK-around the world’. AOK/hfr

Für unbeschwerte Zeiten im Ausland empfiehlt die AOK den besonderen Auslandsreiseschutz ‘AOK-around the world’. AOK/hfr

Dabei handelt es sich um einen umfassenden Auslandsschutz ohne Selbstbehalt: Kostenübernahme bei ärztlicher und zahnärztlicher Behandlung, stationärer Krankenhausbehandlung, ärztlich verordneten Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln, Übernahme der Behandlungskosten bei Schwangerschaft sowie des Besuches von Angehörigen am Behandlungsort, wenn ein langer Krankenhausaufenthalt im Ausland erforderlich wird. Außerdem wird ein notwendiger Rücktransport und der Versicherungsschutz in Deutschland während eines Heimaturlaubs übernommen. Den AOK-Auslandschutz gibt es zu einem fairen Tarif in zwei Varianten: als Jahrestarif (bis zu zwölf Monaten Auslandsaufenthalt) oder als Mehrjahrestarif (bis zu 60 Monaten Auslandsaufenthalt).

„Wer ins Ausland reist, sollte außerdem seinen Impfschutz prüfen, denn in fernen Ländern herrschen nicht nur andere Sitten, sondern es gibt auch andere Krankheiten als zu Hause“, rät Bojens. Die AOK NordWest übernimmt auch die Kosten für Schutzimpfungen, die nicht über die Versichertenkarte abgerechnet werden können. Und zwar in Höhe von 80 Prozent, maximal 150 EUR, im Jahr. Das gilt auch für Impfungen, die für private Reisen und Auslandsaufenthalte erforderlich sind. Dies beinhaltet den Impfstoff und die ärztliche Impfleistung.

Weitere Informationen zu dem neuen Auslandsschutz-Tarif und zu den Reiseschutzimpfungen gibt es in jedem AOK-Kundencenter und über das AOK-Service-Telefon unter der Rufnummer 0800 265 5000 – rund um die Uhr kostenfrei.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren