Wang und Co. erwarten Aufsteiger SV Brackwede

0

Siek (bz). Am Sonnabend, 19.Oktober 2013, 15 Uhr, erwartet der Tischtennis-Zweitligist SV Siek (3:1 Punkte) zum ersten Mal Aufsteiger SV Brackwede-Bielefeld, die bisher 1:5 Punkte aufweisen. Bekanntschaft hatten die Sieker mit dem frechen Aufsteiger schon in der Pokalvorrunde in Brackwede gemacht (1:3). Jetzt will er vor heimischer Kulisse versuchen Revanche nehmen.

Die Gäste bieten im oberen Paarkreuz mit dem Tschechen Frantisek Placek und dem Griechen sowie Dimitris Papadimitriou (vormals 1. FC Köln) zwei interessante Spieler auf, die bisher eine 3:2 beziehungsweise 2:3 Bilanz aufweisen können.

Der SV Siek wird die bisherigen 1:5 Punkte der Gäste zum Saisonstart mit Sicherheit nicht unterschätzen, war doch der Serbe Dragan Subotic bisher aufgrund einer Verletzung erst einmal zum Einsatz gekommen. Subotic dürfte in Normalform einer der drei besten Spieler an Position drei sein. Es folgt an Position vier Stephan Höppner und schon zweimal zum Einsatz ist Philipp Kortekamp im unteren Paarkreuz gekommen.

Beim SV Siek rückt in jedem Fall Daniel Cords in den Kader, der sich bisher viel Selbstvertrauen durch die Spiele im Oberligateam geholt hat und zuletzt auch beim Bundesranglistenturnier Top48 überzeugen konnte. Wer diesmal aus dem Team rotationsgemäß aussetzt (Aydin, Cekic, Hoffmann) wird wie immer kurzfristig entschieden.

Mit einem Heimsieg könnten sich Wang und Co. weiteres Selbstvertrauen für die noch anstehenden weiteren und zum Teil schweren Aufgaben holen.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren