Rückrufaktion bei Edeka: Metallrückstände in Brezeln

0

Ahrensburg (bz). Die Hamburger Edeka-Zentrale AG & Co. KG ruft „aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ das Tiefkühl-Produkt Laugen Brezeln mit Brezelsalz zum Aufbacken“ (868 Gramm-Packung) der Eigenmarke „GUT&GÜNSTIG“ zurück. Nach Angaben der Handelskette liegt eine Verbraucherreklamation vor, bei der Metalldrähte gefunden wurden. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem auf der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 28.03.2014, die bei Edeka- und Marktkauf-Filialen im Norden und Südwesten Deutschlands verkauft worden ist, also auch bei Edeka-Märkten in der Region, in Ahrensburg, Großhansdorf und Siek.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses selbstverständlich – auch ohne Vorlage des Kassenbons – gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Fragen beantwortet der Edeka-Kundenservice unter der kostenfreien Hotline 08 00/3 33 52 11 (täglich 8 bis 20 Uhr) oder unter der eMail-Anschrift: info@edeka.de. Die EDEKA-Zentrale bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

rueckruf-edeka-ruft-brezel-zurueck-

Edeka fordert die Verbraucher auf, diese Tiefkühlbrezeln mit Haltbarkeitsdatum März 2014 zurückzubringen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren