Bildungsministerium sucht Botschafter für Natur und Umwelt

Flintbek/Ahrensburg (ve). Natur und Umwelt den Menschen ein Stück näher bringen, das passiert häufig in Workshops und Seminaren. Wie diese Angebote gestaltet und unterrichtet werden können, das können Kursleiter von Seminaren dieser Art jetzt bei einem Lehrgang des Landes lernen. Speziell für Kursleiter aus dem Raum Stormarn und Lauenburg bietet das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) jetzt einen Kursus an.

Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

Die Natur entdecken.

Die Natur entdecken: Einen Kursus über Methodik und Didaktik von Seminaren zu Natur und Umwelt bietet das Bildungszentrum.

Das Bildungszentrum startet am 15. November 2013 zusammen mit der Sparkassenstiftung Stormarn, dem Naturparkzentrum Uhlenkolk in Mölln, dem Naturpark Lauenburgische Seen und weiteren lokalen Akteuren einen Lehrgang „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in für die Regionen Lauenburg und Stormarn“.
Zu den Schwerpunkten des Lehrgangs zählen naturkundliche und andere fachliche Grundlagen ebenso wie Kommunikation, Methodik, Didaktik und die Gestaltung von Naturerlebnissen.

Die Teilnehmenden bleibt es offen, ihren eigenen Fachbereich zum Inhalt des Kurses zu machen. Der Lehrgang will es ermöglichen, diese Inhalte und  Themenschwerpunkte praxisorientiert weiter zu entwickeln und auf der Basis fundierten Wissens zu attraktiven Naturerlebnis-Angeboten auszubauen. Der Lehrgang umfasst 70 Stunden verteilt auf vier Lehrgangsblöcke. Drei davon finden am Wochenende statt.

„Eine ideale Weiterbildung“

Einen tieferen Einblick in die kulturellen Besonderheiten und Schätze der Regionen bietet das zusätzlich buchbare Modul „Kulturführer/in“. Der ebenfalls praxisorientierte Lehrgang entspricht einem bundesweit anerkannten Standard der staatlichen Natur- und Umweltbildungseinrichtungen. „Er ist eine ideale Weiterbildung für Akteure der Naturschutzverbände, der Land- und Forstwirtschaft sowie der ländlichen Räume, wie Betreiber von Hofcafés und anderen touristischen Angeboten“, so das Bildungszentrum.

Interessierte erhalten nähere Informationen über die Rahmenbedingungen, Termine und die Kursgebühren im Internet www.bnur.schleswig-holstein.de oder bei Dörte Paustian unter der Rufnummer 04347 / 704-785. Bewerben kann sich jeder, der aus der Region kommt und zu einem landschafts- und naturverträglichen Tourismus beitragen oder beispielsweise seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Natur- und Landschaftsführungen vertiefen möchte.