Marstall: Volker Tiemanns „Anordnung und Klarheit“

0

Ahrensburg (bz). In seiner umfangreichen Einzelausstellung in der Galerie im Marstall Ahrensburg präsentiert der Kieler Bildhauer Volker Tiemann einen Querschnitt seiner Arbeiten. Neben seinen neuesten Skulpturen, welche während eines Aufenthaltes als Artist in Residence im Museum der Westküste auf Föhr entstanden sind, wird ein Querschnitt aus seinem gesamten Schaffen gezeigt. Am Sonntag, 10. November 2013, 11.30 Uhr, ist die Vernissage.

Volker Tiemanns "Der Künstler nach dem Sprung ins Leere". Zu sehen ab Sonntag im Marstall.

Volker Tiemanns „Der Künstler nach dem Sprung ins Leere“. Zu sehen ab Sonntag im Marstall.

Klassische Kompositionsschemata

Der mit seinen Werken in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen vertretene Künstler bedient sich klassischer Kompositionsschemata aus dem Repertoire der älteren und jüngeren Kunstgeschichte.

Volker Tiemanns Kunstschaffen greift häufig Alltagsgegenstände auf und unterwandert gleichzeitig ihre Bedeutung. Er will das Stutzen, die Irritation des Betrachters vor dem Objekt, das Suchen nach einem Zusammenhang oder einer Aussage. Die Arbeiten des Künstlers bestechen von Anfang an durch ihren Humor und eine scheinbare Leichtigkeit, die jedoch in krassem Gegensatz zu der aufwändigen handwerklichen und technischen Perfektion ihrer Verwirklichung zu stehen scheint. So weicht der vordergründige Witz beim Betrachter schnell einem existentiellen Nachdenken über Kunst, Mensch und Welt.

Komödiantischer Witz

„So wichtig dabei das erlösende Lächeln am Ende ist, so wenig geht es dabei um eine vordergründige Unterhaltung oder einen komödiantischen Witz“, so die Kunsthistoriker Prof. Dr. Breukers und Dr. Korte-Breukers im Katalogtext zur Ausstellung.

Das Werk Volker Tiemanns verfügt über ein breites Spektrum bildhauerischer Gesten, die sich auch in Bereiche des Bildhaften und Fotografischen vorwagen und mit ihrer Montage heterogener Materialien und Fundstücke der zeitgenössischen Skulptur eine eigene Position hinzufügen.

Kinderatelier mit dem Künstler ist am Sonnabend, 9.November, 15 Uhr.

Es sprechen zur Eröffnung am Sonntag, 11.30 Uhr, Landrat Klaus Plöger und Frau Dr. Korte-Breuckers,  Kunsthistorikerin, Kiel

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren