Neue Jugendrotkreuzgruppe in Großhansdorf

0

Großhansdorf (bz). Zu klein zum Retten? – Niemals. Pflaster kleben, Notruf absetzen, Wiederbelebung – jeder sollte in der Lage sein im Notfall zu helfen. Schon die Kleinsten lernen im Jugendrotkreuz (JRK) die Grundlagen der ersten Hilfe. Angefangen bei der Versorgung kleinerer Wunden werden die Kinder und Jugendlichen je nach Altersstufe spielerisch an die verschiedenen Hilfeleistungen herangeführt. Neben der Ersten Hilfe steht in den wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden natürlich der Spaß und Begegnungscharakter im Vordergrund.

Ab dem 20. November 2013 trifft sich die Gruppe mittwochs von 17.30 bis 18.30 in den Räumen des JRKs im Papenwisch 30 in Großhansdorf. Neben den Übungen der Ersten Hilfe werden in dieser Zeit gemeinsam Wettbewerbe und Ausflüge vorbereitet, gespielt, gebacken oder einfach Mal entspannt zusammengesessen. Zu den Inhalten der Gruppenstunde zählt zeitweise auch die Vermittlung von Verkehrserziehung, politischer Bildung und Gesundheitserziehung.

Auf Wettbewerben wird das Erlernte angewandt und Jugendliche aus ganz Deutschland getroffen. Zur Vielfalt des Jugendrotkreuzes gehören außerdem internationale Begegnungen und die Förderung von Kreativität und Teamgeist der Jugendlichen.Auch die Jugendlichen (12 bis 16 Jahre, mittwochs 18 bis 19.30) freuen sich immer über Nachwuchs in ihrer Jugendgruppe.

Das Jugendrotkreuz ist der eigenständige Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Bundesweit engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren ehrenamtlich in 5.500 Jugendgruppen. „Schreibt bei Interesse gerne eine Mail an Jugendrotkreuz@drk-grosshansdorf.de  informiert euch über die Facebookseite „Jugendrotkreuz Großhansdorf“ oder schaut einfach in der Gruppenstunde vorbei.“

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren