Volker Tiemann im Marstall: Klarheit über die Anordnung von Kunst?

0

Ahrensburg (ve). Bevor das Stormarner Kunstjahr mit der Ausstellung „Anordnung und Klarheit“ in der `Galerie im Marstall Ahrensburg` am zweiten Adventswochenende zu Ende geht, lädt die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn zu einem Künstlergespräch ein. Im Rahmen der Finissage wird der Künstler Volker Tiemann am Sonntag, 8. Dezember 2013, um 11.30 Uhr in der Galerie zu Gast sein.

"Der Künstler nach dem Sprung" nennt Volker Tiemann diese Arbeit. Foto:V.Tiemann

„Der Künstler nach dem Sprung“ nennt Volker Tiemann diese Arbeit. Foto:V.Tiemann

Volker Tiemann erläutert das Austellungskonzept und ermöglicht zur Finissage einen persönlichen Einblick in seine Kunst. Zudem lüftet der Künstler das ein oder andere `Geheimnis`, welches hinter seinen vielschichtigen Werken `versteckt` ist. Zu erleben ist dies in einem Zwiegespräch zwischen Voler Tiemann und dem Landrat Klaus Plöger, Vorsitzender der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn.

Zwischen Humor und Handfertigkeit

Die kunsthistorische Einordnung des Werkes, insbesondere unter der regionalen Berücksichtigung des Marstalls, erfolgt im Rahmen der Ausstellung durch Dr. Christine Korte-Beuckers, sie hat die Texte zu dem Katalog verfasst. Der norddeutsche Bildhauer Tiemann ist mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet worden.

Die Arbeiten des Künstlers bestechen durch ihren Humor und eine scheinbare Leichtigkeit, die jedoch in krassem Gegensatz zu der aufwändigen handwerklichen und technischen Perfektion ihrer Verwirklichung zu stehen scheint. „So weicht der vordergründige Witz beim Betrachter schnell einem existentiellen Nachdenken über Kunst, Mensch und Welt“, befindet die Kulturstiftung. „So wichtig dabei das erlösende Lächeln am Ende ist, so wenig geht es dabei um eine vordergründige Unterhaltung oder einen komödiantischen Witz.“, so die Kunsthistoriker Prof. Dr. Breukers und Dr. Korte-Breukers im Katalogtext zur Ausstellung.

Die Ausstellung in der Galerie im Marstall ist noch am Freitag, Sonnabend und Sonntag jeweils 11 bis 17 Uhr geöffnet, gesonderte Öffnungszeiten und Führungen für Gruppen und Schulen auf Anfrage. Der Eintritt ist frei.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren