Basketballfrauen des ATSV verlieren erneut

0

Ahrensburg (bz). Langsam aber sicher wird die Luft im Tabellenkeller für die Twisters dünner. Auch gegen sechs Spielerinnen aus Rotenburg/Scheeßel, die zudem noch ohne Coach angereist waren, reichte es für die Ahrensburger Damen am Ende nicht zu einem Erfolgserlebnis. Das 67:73 ist mittlerweile die vierte Pleite in Folge und bedeutet weiterhin, dass man sich auf dem vorletzten Tabellenplatz festgesetzt hat.

Nun beginnt der Kampf gegen den Abstieg für die Damen des ATSV-Basketball.

Nun beginnt der Kampf gegen den Abstieg für die Damen des ATSV-Basketball. Foto:ATSV

Die Partie gegen die Niedersächsinnen glich einer wahren Achterbahnfahrt mit einer enorm schwankenden Leistungskurve, wobei man insbesondere in der Verteidigung mehr Schatten als Licht bot und dadurch letztendlich auch das Nachsehen hatte. Nicht nur, weil die Twisters den Gästen allein acht Treffer von jenseits der Dreipunktelinie gestattete, sondern weil man ihnen insgesamt viel zu viel Aktionsradius liess und eine vernünftige Helperdefense nur auf dem Taktikboard der Coaches existierte.

Auch starke Phasen

Spielerisch leicht konnten die Rotenburgerinnen ihre Fastbreaks laufen und sich oftmals gleich gegen drei Gegenspielerinnen durchsetzen. Umgekehrt hatte die Twisters dann auch starke Phasen, in denen es gelang die Rückstände zu verkürzen oder sogar selbst in Führung zu gehen, allerdings fehlte dann die Konstanz, um dem Spiel eine endgültige positive Wende geben zu können. So gelang zwar in der Schlussphase mit Stop-the-Clock-Fouls noch ein wenig Ergebniskosmetik, am Ende stand man aber wieder einmal mit leeren Händen dar.

Angesichts der erneuten Heimpleite geriet das Debüt von Neuzugang Anne Brückner etwas ins Hintertreffen. Die 25-Jährige, die in der letzten Woche vom SC Condor nach Ahrensburg gewechselt ist, bekam bei ihrem ersten Einsatz für die Twisters, ob des knappen Verlaufes leider nur wenige Spielanteile.

Für die Twisters spielten: Mirja Beckmann (22), Jennifer Struve (11), Josina Großmann (8), Merle Bitter (7), Nadine Partey, Kaja Witkowski (je 5), Laima Butt (4), Teresa Warncke (3), Anna Kunze (2), Anne Brückner.

Dies ist ein Beitrag des ATSV.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren