Tennis: THCA-Herren-30 verlieren gegen TC Alsterquelle mit 4:2

0

Ahrensburg (bz). Eine enttäuschende Hallensaison haben die Tennisherren 30 des Tennis- und Hockey-Clubs Ahrensburg nun hinter sich. Im letzten Spiel der Runde gab es auf eigenem Hallenboden gegen den TC Alsterquelle eine 4:2 Niederlage. Schon zu Beginn der Partie stand fest, dass die Herren den Verbleib in der Nordliga nicht schaffen als Tabellenvorletzter. 

Herren 30 des Tennis- und Hoykeyclubs Ahrensburg (THCA).

Herren 30 des Tennis- und Hoykeyclubs Ahrensburg (THCA).

„Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, sagte der Mannschaftssprecher der Ahrensburger, Lars Borgstede, vor Beginn der Saison. Ziel verpasst.

4:0 nach den Einzeln

Bereits nach den Einzeln stand es 4:0 für den Gast aus Henstedt-Ulzburg. Borgstede spielte gegen den TC Alsterquelle an Position Eins und verlor knapp gegen Alsterquelles Spitzenspieler Sergej Khronlenkov mit 7:6 und 7:6. Erstmals zum Einsatz im Einzel kam für Ahrensburg der Neuzugang Markus Pietsch. Er verlor gegen einen stark aufspielenden Juri Petrenko mit 6:1 und 6:3. Im anschließenden Doppel holte Ahrensburg beide Punkte für sich. Jeweils im entscheidenden Martchtiebreak des dritten Sitzes gewannen Michael Werner und Markus Peitsch sowie Lars Borgstede und Dean Danzi ihre Partien.

Blick nach vorn: Im Sommer spielt das Team des THC Ahrensburg in der 1. Bundesliga. Dann ist auch Ahrensburgs Nummer Eins, Michael Jeglinski, nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder fit.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren