Lesung in der Stadtbücherei: Laura und die Wahrheit

0

Ahrensburg (ve). Am Dienstag, 14. Januar 2014, liest die Großhansdorferin Brenda Hilbig aus ihrem neuen Roman „Laura sucht die falsche Wahrheit“ in der Stadtbücherei Ahrensburg, Manfred-Samusch-Straße 3. Brenda Hilbig ist eine Großhansdorfer Künstlerin und Autorin, die jetzt den zweiten Band ihrer Romanserie „Geheimnisse“ herausgebracht hat.

Wie beim ersten Band „Laura sucht ihren Mörder“ handelt es sich auch beim zweiten Band „Laura sucht die falsche Wahrheit“ um eine ungewöhnliche Geschichte, die nicht ganz dem Mainstream entspricht, sondern ein Crossover von Thriller, Liebesgeschichte und Fantasy ist.

Diesmal hat sich die Titelheldin Laura selbst in eine missliche Lage gebracht. Sie möchte den Tod einer prominenten Esbjöer Bürgerin vertuschen, da sie den Presserummel und das Gefängnis fürchtet. Doch die Polizei ermittelt – und Laura wird erst wieder ruhig schlafen können, wenn kein Verdacht mehr auf sie fallen kann. Dann wird ein Unschuldiger verdächtigt. Kann Laura weiterhin schweigen oder muss sie sich der Polizei stellen?

Überraschend taucht eine Freundin aus der Vergangenheit auf mit Verbindung zu kriminellen Kreisen und auch ihre eigene Familie ist in die Sache verwickelt. Die Dynamik der Geschichte nimmt ihren Lauf und bald wächst Laura alles über den Kopf. Es geht nun um mehr als eine tote Frau. Zum Glück wird sie von ihrem geheimnisvollen Liebhaber tatkräftig unterstützt.

Auch privat wird Laura gefordert: Ihr Geliebter Rick will unbedingt mit ihr zusammenziehen, obwohl sie sich erst ein paar Wochen kennen. Kennen ist dabei zu viel gesagt, denn ihr Freund hat eine eine außergewöhnliche Vergangenheit, von der Laura noch kaum etwas weiß, und eine ungewöhnliche Zukunft, die ihr ein bisschen Angst macht. Der Eintritt zu der Veranstaltzung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren