Diese SSC-Hagen-Damen spielen gekonnt Fußball und werden Hallenkreismeister

0

Ahrensburg (bz). In der Stormarnhalle in Bad Oldesloe fanden jetzt die offiziellen Hallenkreis-meisterschaften des Kreis Fußballverbands Stormarn statt. Beim Modus „Jeder gegen jeden“ gingen an den Start der FFC Oldesloe, der SSC Hagen Ahrensburg, der VFL Oldesloe, TSV Zarpen, SV Eichede und der SV Meddewade. Als Topfavorit auf den Titel ins galt das spielstarke Frauen-Team vom Schleswig-Holstein-Ligisten SSC Hagen.

 Sie haben es geschafft: Die Fußball-Damen des SSC Hagen sind Hallenkreismeitster.  Maie Stein, Lisa Stein-Schomburg, Constanze Arnold, Vanessa Vonau (vorne von links),                                             Rike Bohn, Dörthe Gollnest, Charlotte Kuziek, Jessica Tschechne, Lena Banse, Jana Holla (hinten von links). Foto:Bettina Stein

Sie haben es geschafft: Die Fußball-Damen des SSC Hagen sind Hallenkreismeitster.
Maie Stein, Lisa Stein-Schomburg, Constanze Arnold, Vanessa Vonau (vorne von links),
Rike Bohn, Dörthe Gollnest, Charlotte Kuziek, Jessica Tschechne, Lena Banse, Jana Holla (hinten von links). Foto:Bettina Stein

Und das sollte sich im Verlauf des Turniers bewahrheiten. Gleich im ersten Spiel wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht. Der SSC Hagen zeigte sich schon zu Beginn der Partie gegen den VFL Oldesloe seine Stärke. Sie waren spielbestimmend. Auch wenn der VFL Oldesloe gute Torchancen hatte, nutzten sie diese nicht und verloren durch einen Kraftakt des SSC Hagen mit 2:1.

Hochkarätige Torchancen

Im Spiel zwei gegen Zarpen vergab Ahrensburg mehrere hochkarätige Torchancen, siegte am Ende aber doch sicher mit 3:0 Toren. Bei Betrachtung der Chancen auf Seiten von Ahrensburg fiel das Ergebnis doch niedrig aus.

Richtungsweisende Partie gegen SV Eichede

Die Partie gegen die Damen des SV Eichene sollte richtungsweisend werden. Beide Teams hatte bis dahin zwei Siege errungen. So wurde zunächst  auf beiden Seiten mit einer gewissen Vorsicht agiert. Man begegnete sich auf Augenhöhe. Ausschlaggebend war die Torgefährlichkeit des SSC Hagen, die am Ende zum 1:0 führte.

SSC Hagen Fußballdamen

Übergabe des Pokal an den SSC Hagen. Foto:Bettina Stein

 Gute Chancenverwertung

Eine Demonstration seiner Überlegenheit lieferte Hagen Ahrensburg anschließend mit einem 7:1 gegen den SV Meddewade ab. Es klappte dieses Mal mit der Chancenverwertung. Am Ende stand die Partie gegen den FFC Oldesloe an. Spielbestimmend: So präsentierte sich der SSC Hagen gegen motivierte und kampfstarke Oldesloerinnen. Hagen siegte 1:0.

 

 

Maie Stein vom SSC Hagen wird von Anke Gollnest und Helmut Maack als Torschützenkönigin des Turniers geehrt. Foto:Bettina Stein

Maie Stein vom SSC Hagen wird von Anke Gollnest und Helmut Maack als Torschützenkönigin des Turniers geehrt. Foto:Bettina Stein

Fünf Sieg in fünf Spiele

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen ist der SSC Hagen Ahrensburg damit neuer Hallenkreismeister. Platz zwei mit zwölf Punkten der VFL Oldesloe, gefolgt vom SV Eichede mit sieben Punkten.Vierter TSV Zarpen mit fünf Punkten, fünfter der  FFC mit vier Punkten auf Rang fünf. Letzter wurde der SV  Meddewade.

www.ffc-oldesloe.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren