Ammersbek in Schwarzweiß – Ein Vortrag im „Pferdestall“

0

Ammersbek (bz). Die Gemeinde Ammersbek veranstaltet in Kooperation mit dem Kreisarchivs Stormarn am 4. Februar 2014 um 19 Uhr im Pferdestall, Am Gutshof 1, einen Bildvortrag der Historikerin Dr. Karin Gröwer zur Entwicklung von Bünningstedt, Hoisbüttel und Lottbek seit den 1950er Jahren. Er ist Bestandteil der Vortragsreihe „Stormarn schwarzweiß. 1949-1989. Städte, Ämter und Gemeinden im Blick des Fotojournalisten Raimund Marfels“, die an elf Orten im Kreis ausgewählte Einblicke in das Schaffen des Fotografen gewährt.

Ammersbek: Hoisbüttel: Grundschule Hoisbüttel: Richtfest und Einweihung von Erweiterungsbauten: vorne Gäste, dahinter weitere Schulgebäude. Foto:Marfels/Kreisarchiv

Ammersbek Grundschule Hoisbüttel: Richtfest und Einweihung von Erweiterungsbauten: vorne Gäste, dahinter weitere Schulgebäude. Foto:Marfels/Kreisarchiv

 Dorfstraßen und Höfe, Felder und Weiden prägten das Bild der alten Orte Bünningstedt und Hoisbüttel. Marfels, 1990 verstorben, hielt das Amtshaus und 1971 das 20-jährige Jubiläum des Amtes Bünningstedt im Bild fest, ebenso die Gebäude der alten Schulen in den beiden Orten. Später folgten dann Bau und Ausbau der neuen Grundschulen. Nach und nach kamen in den Orten neue Einfamilienhäuser hinzu. Bereits 1967 war in Bünningstedt ein Rentnerwohnheim errichtet worden, zur selben Zeit wurde über Geruchsbelästigung durch die Tierkörperverwertungsanstalt diskutiert. In den 1970er Jahren entstanden Reihenhäuser An der Bredenbek und in der Siedlung Rehhagen.

Bereits seit 1950 war rund um die U-Bahnstation Hoisbüttel der Ortsteil Lottbek herangewachsen. Dort verfolgte Marfels die planmäßige Errichtung moderner Wohnblocks, die Ansiedlung von Gewerbebetrieben und 1976 den Bau des Gemeindezentrums der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. Er beobachtete die Verlegung von Kanalisationsrohren und die Befestigung der Dorfstraßen in den 60ern, den Ausbau der B 434 und die Erneuerung der Brücke über die Hunnau in den 70er Jahren. Außerdem berichtete er aus der Arbeit des DRK und der Feuerwehren. Und natürlich war Marfels mit seiner Kamera 1977 bei der Unterzeichnung des Grenzänderungsvertrages für die Vereinigung von Hoisbüttel und Bünningstedt zur neuen Gemeinde Ammersbek zugegen. Marfels’ Aufnahmen bezeugen, welche Anstrengungen zu Gunsten des Sports unternommen wurden: der Bau des Sportlerheims am Bullenredder, der Sportanlage am Teichweg, der Tennisanlage am Schäferdresch, die Einweihung der neuen Sporthalle 1983. Und er besuchte diverse Sportveranstaltungen wie zum Beispiel Pferdeleistungsschauen und Ponyrennen des Reit- und Fahrvereins Hoisbüttel. Fröhliche Bilder schoss er bei den Belustigungen zum Kindervogelschießen. Der Schüberg mit seinen Wanderwegen und der Tagungsstätte

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren