Lkw-Unfall A1: Jetzt ist auch der rechte Fahrstreifen in Richtung Lübeck wieder frei

0

Stormarn (bz). Heute Morgen kam es auf der  A 1 in Höhe des Autobahnrastplatzes Buddikate zu einem Lkw-Unfall. Die Vollsperrung von Hamburg aus in Richtung Lübeck wurde gegen 12.30 Uhr ab Ahrensburg wieder aufgehoben. In Richtung Lübeck bleiben, wie die Polizei mitteilt, bis auf weiteres zwei Fahrstreifen gesperrt. Der rechte Fahrstreifen ist für den Verkehr wieder freigegeben. 

Die Vollsperrung in Richtung Hamburg wurde gegen 12.30 Uhr aufgehoben. In Richtung Hamburg sind zwei Fahrstreifen wieder befahrbar. Derzeit ist eine Spezialfirma mit Aufräum- und Reinigungsarbeiten beschäftigt.

Gegen 9.30 Uhr war der 44-jährige Fahrer mit seinem 7,5-Tonner in Richtung Hamburg-Lübeck nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Lkw hat die Mittelleitplanke total durchbrochen, so dass das Führerhaus auf der Gegenbahn landete. Deswegen müssen beide Fahrtrichtungen gesperrt bleiben. Betroffen sind die Strecken ab Kreuz Bargtheide in Richtung Hamburg und ab Anschlussstelle Ahrensburg in Richtung Lübeck.

Einsatzkräfte bei den Aufräumarbeiten. Foto:©AutobahnReportSchröder

Einsatzkräfte bei den Aufräumarbeiten.
Foto:©AutobahnReportSchröder

 

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren