Vernissage: Fotos von Cuba im Ahrensburger Rathaus

0

Ahrensburg (bz). „Leben in der Karibik“: So heißt der Titel einer Foto-Ausstellung, die am 6. Februar 2014, 18 Uhr, offiziell im Rathaus eröffnet wird. Die Wirtschaftsgeographin Dr. Christiane Repenning ält einen Vortrag „Cuba – Leben im Sozialismus“.    

Graffiti-Kunst in Havanna. Foto:PM

Graffiti-Kunst in Havanna. Foto:PM

 

Cuba empfängt mit dem Charme der Oldtimer, seiner Kolonialarchitektur, mit karibischen Rhythmen und Farben und natürlich seinen tropischen Traumstränden. Abseits der Touristenpfade begegnet dann die Realität in der sozialistischen Republik. Mit ihrer „Leichtigkeit“, ihrem Durchhaltewillen und einem unerschöpflichen Erfindungsgeist meistern die Cubaner ihren Alltag und vermitteln dabei immer dem Gast das Gefühl, zu jeder Zeit hoch willkommen zu sein. Und gerade diese Kreativität ist es, die In Havanna wie in Trinidad die außergewöhnlichen Renovierungen bzw. Sanierungen der kolonialen Bausubstanz ermöglichte, die zur Platzierung in der Liste des Welterbes der UNESCO führten.

Cubaner leben nicht nur mit ihrer Kolonial-, sondern auch mit ihrer „Revolutionsgeschichte“, mit den Revolutionshelden Fidel und Raúl Castro sowie Che Guevara, die von so mancher Mauer herab an den Siegeswillen der Cubaner appellieren. So spielen in der Zeit angekündigter Reformen noch immer politische Graffiti und in jüngerer Zeit auch künstlerische eine wichtige Rolle

Von diesem heutigen Cuba gibt die Verkaufsausstellung einen Eindruck vom heutigen Cuba, der in einer Vernissage durch einen Vortrag vertieft wird. Die fotografischen Arbeiten auf Alu Dibond bzw. Acryl zeigen die farbstarke Details, die das cubanische Leben widerspiegeln beziehungsweise Portrait- und einige szenische Fotografien.

Die Ausstellung geht noch bist zum 28. Februar 2014. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr.

Geplant ist eine geführte Reise im Frühjahr 2015, bei der  auch der fotografische Aspekt im Vordergrund steht. Ein Sseminar zu Cuba wird von Repenning im Herbst 2014 angeboten. Informationen gibt es bei  Christiane Repenning – unter crepen50@aol.com 

 

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren