Neue Aufgabe für Franz Thönnes in Berlin

0

Ammersbek/Berlin (ve). Einstimmig haben die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages den SPD-Abgeordneten für Segeberg – Stormarn-Mitte Franz Thönnes heute zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Das teilt die Pressestelle des Abgeordneten mit.

Der Ausschussvorsitzende Dr. Norbert Röttgen (CDU) mit seinem neuen Stellvertreter Franz Thönnes (SPD). Foto:pm

Der Ausschussvorsitzende Dr. Norbert Röttgen (CDU) mit seinem neuen Stellvertreter Franz Thönnes (SPD). Foto:pm

Thönnes folgt dem aus dem Parlament ausgeschiedenen Amerika-Experten und ehemaligen Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Hans-Ulrich Klose. Den Ausschuss-Vorsitz führt derzeit der CDU-Abgeordnete Dr. Norbert Röttgen. Der 37-köpfige Ausschuss befasst sich mit den auswärtigen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland und begleitet und kontrolliert die Außenpolitik der Bundesregierung.

Thönnes: „Außenpolitische Grundsätze von Willy Brandt“

Für den Ammersbeker Franz Thönnes bedeutet das neue Amt die Vertretung des Vorsitzenden bei der Ausschussleitung oder den Empfang von ausländischen Parlamentariern und Delegationen. Er wird auch teilweise den Ausschuss gegenüber Botschaftern in Berlin vertreten und die  deutsche Außenpolitik unter Einbeziehung der im Ausschuss geführten politischen Diskussion öffentlich darstellen.

Thönnes: „Auf die neue Aufgabe freue ich mich. Dabei leiten mich die außenpolitische Grundsätze von Willy Brandt, wonach wir Deutschen ein Volk der guten Nachbarn im Innern und nach außen sein sollten und nur der Friede unsere Welt sicher macht, dieser sich aber auch nur auf der Grundlage von Sicherheit ausbreiten könne.“

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren