Nina Eggers leitet ab sofort die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg

0

Ahrensburg (bz). Nach zweijähriger Bühnenleitertätigkeit Andrea Rühling von der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg (NBA) von ihrem Amt zurückgetreten. Ihre einstimmig gewählte Nachfolgerin ist die 28-jährige Nina Eggers. Die studierte Betriebswirtin ist bereits seit ihrem achten Lebensjahr Mitglied der NBA. „Ich bin sozusagen mit der NBA groß geworden“, so Nina Eggers. Dies wurde jetzt während der Mitgliederversammlung bekannt gegeben.

Eggers spielte  zuerst in den hochdeutschen Weihnachtsmärchen mit, wurde dann vermehrt in den plattdeutschen Abendstücken eingesetzt und probierte sich dabei in verschiedenen Positionen aus (Schauspiel, Tontechnik, Souffleuse, Regie). 2003 rief sie die Jugendgruppe Mimikri ins Leben und war mehrere Jahre als Gruppenleiterin tätig. „Jugendliche über den Spaß am Theaterspielen an die plattdeutsche Sprache heranzuführen, ist ein wichtiger Schritt zum Erhalt der Sprache“, schreibt sich die neue 1. Vorsitzende auf die Fahne.

Als Leiterin von Mimikri hat Nina Eggers schon an diversen Vorstandssitzungen teilgenommen und ist sich der Herausforderung als Bühnenleiterin bewusst. „Andrea Rühling hat in den vergangenen zwei Jahren sehr viele Aufgaben übernommen und fast ihre komplette Freizeit dem Theater gewidmet. Sie verdient meine vollste Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Ich trete also in große Fußstapfen, die ich trotz Schuhgröße 43 neben meinem Beruf nicht ausfüllen kann. Daher wird es eine neue Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes geben und ich hoffe sehr auf die Unterstützung unserer Mitglieder“.

Eine Unterstützung ist ihr mit Sicherheit gewiss, denn ihr Vater, Hans-Jochim Eggers, wurde als Schatzmeister wiedergewählt. Der 64-Jährige ist schon mehr als 40 Jahre Mitglied der NBA und war lange Zeit Geschäftsführer und Bühnenleiter. Er wird seine Erfahrungen gerne an die jüngere Generation weitergeben. Karin Blank (Stellvertretende Bühnenleiterin/2.Voristzende) und Manfred Gepp (Geschäftsführer) bleiben in ihrem Amt. Für diese beiden Positionen stehen im kommenden Jahr Wahlen an. Andrea Rühling wird sich noch bis zum Ende der Spielzeit um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmern. Sie bleibt der Bühne weiterhin als Schauspielerin und Regisseurin erhalten.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren