Tischtennis: SV Siek siegt zweimal und bleibt Tabellenerster

0

Siek (bz). Die 2. Herren des SC Siek haben ein erfolgreiches Tischtenniswochenende absolviert. Die Tischtennis-Oberligisten siegten zweimal und führen weiter die Tabellenspitze an. Gegen den TSV Saselgan es ein 9:6 und gegen die Füchse aus Berlin ein 9:3.  

Sven Brockmüller SV Siek

Souverän im Doppel an der Seite von Mulid Kushov: Sven Brockmüller vom SV Siek. Foto:SZ

 Am Sonnabend empfing der Oberligaspitzenreiter die Nachbarn vom TSV Sasel in Siek und hatte ohne den pausierenden Daniel Cords lange Zeit Probleme die Partie vorzeitig und schnell zu beenden. Die Gäste hätten sich nicht über einen 0:6 Rückstand zu Beginn beklagen können doch auf der Spielstandsanzeige stand „nur „ ein 3:3 aus Sieker Sicht.

Die Doppel Lubin/Kushov und Schulz/Mussäus setzten sich gegen Moschall/Wienefeld bzw. Meyer/Schmidt jeweils mit 3:0 durch während Brockmüller/Deters eine 2:0 Satzführung gegen Masur/v. Hacht noch verspielten. Anschließend vergab Krzysztof Lubin eine 8:5 Führung im 5. Satz gegen Tobias Schmidt und auch Rafael Schulz musste sich nach einer 2:0 Satzführung im letzten Durchgang hauchdünn mit 12:14 gegen Jan-Niklas Meyer geschlagen geben.

Mulid Kushov und Sven Brockmüller gaben dann nach souveränen Vorstellungen in der „Mitte“ keinen Satz gegen Patrick Wienefeld und Simon Moschall ab und Marc Mussäus ganze sechszehn Punkte gegen Thorben von Hacht. Ersatzmann Lutz Deters verspielte im vierten Durchgang gegen Patrick Masur noch eine 8:4 Führung und musste dann beim 1:3 gratulieren. Mit einem Kraftakt siegte dann Krzysztof Lubin in seinem zweiten Einzel gegen Jan-Niklas Meyer knapp mit 11:9 im fünften Satz und am Nebentisch verspielte Rafael Schulz erneut eine 2:0 Satzführung, diesmal gegen Tobias Schmidt.

Die an diesem Tag starke „Mitte“ des Gastgebers mit Mulid Kushov und Sven Brockmüller legten mit Erfolgen über Simon Moschall (3:1) und Patrick Wienefeld (3:0) nach und Siek führte mit 8:5. Oldie Marc Mussäus unterlag dann dem Ex-Meiendorfer Patrick Masur mit 1:3 doch Lutz Deters aus dem Sieker Verbandsligateam machte mit seinem 3:0 Sieg über Thorben von Hacht den 9:6 Erfolg perfekt.

SV Siek 2 gegen Füchse Berlin 2 9:3

Erneut ohne Daniel Cords und mit Respekt vor den „Füchsen“ aus Berlin gingen die Sieker am Sonntag in ihr zweites Heimspiel am Wochenende. Doch die „Hauptstädter“ wurden in Siek kalt erwischt und lagen nach den Doppeln gleich mit 0:3 zurück. Lubin/Kushov holten den erwarteten Pflichtsieg gegen Nguyen/Kalka (3:0) und das wohl unangenehmste zu spielende Doppel zwei der gesamten Oberliga, Schulz/Mussäus, spielten mit Le Trung/Bartels zeitweise Katz und Maus und siegten gegen das Spitzenduo der Gäste mit 3:1. Sven Brockmüller und Till Rahberger legten dann mit einem blitzsauberen 3:0 über Gehler/Börner nach.

Krzysztof Lubin besiegte dann den Viertelfinalisten der norddeutschen Meisterschaften Daniel Bartels mit 3:1, während am anderen Tisch Rafael Schulz gegen Phong Le Trung keine Chance beim 0:3 hatte. Mulid Kushov hatte es dann mit Marius Gehler zu tun und nach verlorenem ersten Durchgang setzte sich der Routinier noch sicher mit 3:1 durch. Mannschaftsführer Sven Brockmüller konnte seine gute Form vom Vortag nicht mit in den Sonntag retten und verlor gegen An Nguyen mit 1:3. Während der Sieg von Marc Mussäus gegen den jungen Lorenz Kalka zu erwarten war (3:0) spielte Ersatzmann Till Rahberger gegen einen der besten Spieler des unteren Paarkreuzes, Marcel Börner, groß auf und siegte nach starker Leistung mit 3:1.

Im Spitzeneinzel zwischen Krzysztof Lubin und Phong Le Trung behielt der Siek dann nach einem 0:2 Satzrückstand doch noch die Oberhand und siegte mit 11:9 im letzten Satz. Rafael Schulz holte einen 0:2 Satzrückstand gegen Daniel Bartels auf, spielte offensiver und führte dann im 5. Satz mit 4:0 bevor er seine taktische Linie wieder verlor. Bartels siegte doch noch mit 3:2 und verkürzte aus Sicht der Gäste auf 3:8. Für den Schlusspunkt sorgte der an diesem Wochenende ungeschlagene Mulid Kushov der An Nguyen in vier knappen Sätzen schlagen konnte.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren