Speedskater in der Halle: Erstes Kräftemessen in rasender Geschwindigkeit

0

Ahrensburg/Borgholzhausen (ve). Saisonauftakt der Speedskater beim „9. Inline Short Track Meeting“ in Borgholzhausen: Bei einem der bedeutendsten Hallenrennen in Deutschland haben sich die Speedskater aus Ahrensburg einen Motivationsschub für die diesjährige Saison geholt. Yannic Rittel landete in einem starken Feld auf Platz fünf.

Höhepunkt der Veranstaltung ist der Supersprint, ein nicht offizieller Wettbewerb über eine Hallenrunde mit fliegendem Start. Dieses Rennen ist eine Showeinlage mit sportlichen Bestleistungen. Markus Pape vom Ausrichter LC Solbad Ravensberg benötigte für die circa 100 Meter lange Strecke nur 9,75 Sekunden. Damit hat er auch den zwei Jahre alten Bahnrekord deutlich unterboten.

Skaten entgegen die Fliehkraft

„Der Sportler muss genau wissen, wie er seinen Fuß setzen muss“, sagte der Sprecher in der Halle. Bei diesem Tempo entstehen Fliehkräfte, die die Sportler auch physisch an den Rand des Machbaren tragen: Einige Sprinter kamen der mit Turnmatten gepolsterten Bande bedenklich nahe.

In dem von den Organisatoren handverlesenen Teilnehmerfeld erreichte der Ahrensburger Yannic Rittel in einer Zeit von 10,29 Sekunden als Fünfter das Ziel und lag damit noch vor der amtierenden Junioren-Doppeleuropameisterin Carolin Zielke von den Sportfreunden Lechtingen.

Positive Impulse für die Saison gaben in Borgholzhausen, das liegt zwischen Osnabrück und Bielefeld, außerdem die Podestplätze für Sören Kahl bei den Junioren A und Yannic Rittel in der Altersklasse Aktive Herren. Komplettiert wurde das Ergebnis von Anke Rittel, die bei den Damen Altersklasse ab 40 gewann. “Dieses Rennen, das als Vorbereitung der Ahrensburger Skater zur norddeutschen Rennserie bestritten wird, zeigt durch sein qualitativ sehr gut besetztes Teilnehmerfeld aus fünf Bundesländern, wo die Ahrensburger in diesem Jahr stehen”, so die Betreuer der Ahrensburger Inliner.

3. Smiley-Rennen: Landesmeisterschaften in Ahrensburg

Das nächste Rennen wird am Sonntag, 2. März 2014, in der Sporthalle der Heimgartenschule stattfinden. Ausgerichtet von der Abteilung Inlineskaten des Ahrensburger TSV wird beim 3. Smiley-Rennen erstmals auch die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften Halle in Ahrensburg ausgefahren. “Es darf sich auf spannende Wettkämpfe gefreut werden”, so die Ausrichter. Zuschauer sind willkommen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren