Stormarns „Kopf“ entwickelt sich weiter

0

Stromern (ve/pm). Sie haben es „Kopf“ genannt, das „KOmmunalPolitische Frauennetzwerk Stormarn“. Und dieser Kopf Stormarns entwickelt sich derzeit weiter. Die Planung für die nächsten Projekte haben die Frauen jetzt vorgestellt. Sie richtet sich an Frauen, die politisch aktiv sind oder werden wollen.

Mit Köpfchen ein Netzwerk aufbauen: Die Steuerungsgruppe von "Kopf" mit Birte Kruse-Gobrecht, Sabine Rautenberg, Bettina Spechtmeyer-Högel, Annelie Strehl, Irene Schumann und Halina Waltz (von links). Foto:KopfStormarn

Mit Köpfchen ein Netzwerk aufbauen: Die Steuerungsgruppe von „Kopf“ mit Birte Kruse-Gobrecht, Sabine Rautenberg, Bettina Spechtmeyer-Högel, Annelie Strehl, Irene Schumann und Halina Waltz (von links). Foto:KopfStormarn

Zu „Kopf“ gehören Kommunalpolitikerinnen aus Gemeinden, Städten und dem Kreis, die sich in Parteien und Wählergemeinschaften und in den kommunalen Parlamenten engagieren. „Kopf“ setzt sich parteiübergreifend dafür ein, Kompetenzen von Frauen weiterzuentwickeln und zu bündeln, zu informieren und die gegenseitige Unterstützung zu fördern. Zusätzlich hat es sich „Kopf“ in den Kopf gesetzt, Frauen den Einstieg in die Kommunalpolitik zu erleichtern.

Fachveranstaltungen, Schulungen, voneinander profitieren

Hierfür bietet „Kopf“ Fachveranstaltungen und Schulungen an, die über die aktuelle Gesetzeslage informieren und Hintergrundwissen vermitteln. Oder die helfen, das rhetorische Handwerkszeug zu erlernen. Und die ausreichend Raum bieten, sich miteinander auszutauschen und zu vernetzen.

Unter der Leitung der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Stormarn ist derzeit folgendes geplant:

Am Dienstag, 11. März 2014, geht es zwischen 18 und 22 Uhr um „Frauen im Blick – aktive Frauen verbinden sich“. Die Veranstaltung ist in der Handelskammer Hamburg. Die Talkrunde will über den Aufbau und die Gestaltung von Netzwerken informieren. Am Donnerstag, 27. März 2014, klärt ab 19 Uhr die Kämmerin Cornelia Recker über „Haushalt und Finanzen“ auf. Die Fachveranstaltung ist im Ratssaal Bargteheide.

Drei Workshops in 2014

Drei Workshops stehen außerdem in 2014 auf dem Plan: Am Sonnabend, 21. Juni 2014, geht es zwischen 10 und 16 Uhr um den „Erfolgsfaktor Stimme und Körpersprache“ im Kreishaus Bad Oldesloe, die Referentin ist Susanne Grote. Am Sonnabend, 20. September 2014, wird ebenfalls zwischen 10 und 16 Uhr ein Workshop geboten zum Thema „Gender im Blick für Einsteiger/-innen und Fortgeschrittene“. Veranstaltungsort ist das Jagdschloss Malepartus Bargteheide, die Referenten sind Manuela Möller und Albert Kehrer. Und schließlich am Sonnabend, 11. Oktober 2014, geht es zwischen 10 und 16 Uhr um „Ziele erreichen mit hilfreichen Netzwerken“, wieder im Kreishaus Bad Oldesloe. Referentin ist Christiane Albers.

Zu den Veranstaltungen sind kommunalpolitisch aktive sowie interessierte Frauen aus dem Kreis Stormarn eingeladen. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.kopf-stormarn.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren