Vortrag im Peter-Rantzau-Haus: Schiller und die Frauen

Ahrensburg (bz). Im Rahmen der Reihe der Volkshochschule und des Peter-Rantzau-Hauses der „Kreis der Bürger – Wissenswertes aus aller Welt“, gibt es am Montag, 10. März 2014, um 15 Uhr einen Vortrag mit Präsentation zum Thema „Schiller und die Frauen – Ein Spannungsverhältnis in Leben und Werk“.

Ein Denkmal in Mainz erinnert an der großen Dichter Friedrich von Schiller. Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Ein Denkmal in Mainz erinnert an der großen Dichter Friedrich von Schiller. Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Die Veranstaltung beginnt im Peter-Rantzau-Haus, Manfred Samusch-Straße 9, Ahrensburg, um 14.30 Uhr mit einem geselligem Kaffeetrinken. Anschließend hält Dr. Gudrun Perrey ihren Vortrag. In ihm widmet sich Perrey ganz den Frauen in Schillers Leben und Werk und lässt dabei seine Biographie Revue passieren. Frühe Liebschaften, sein Verhältnis zu Charlotte von Kalb in Mannheim und Weimar, die Dreiecks-Beziehung mit den Schwestern Caroline v. Beulwitz und Charlotte von Lengefeld, Schillers Frauenbild im „Lied von der Glocke“ und in seinen Dramen, seine Stellung zu schriftstellernden Frauen wie Amalie v. Imhoff und Sophie Mereau sowie das Schema „Dilettantismus und Kunst“, das er gemeinsam mit Goethe entwickelt hat – all das und noch mehr wird mit vielen Zitaten und reichhaltigem Bildmaterial präsentiert.

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Die Kosten betragen 3,– Euro und beinhalten eine Tasse Kaffee vor Beginn des Vortrags. Der Fahrdienst des Peter-Rantzau-Hauses kann in Anspruch genommen werden. Bitte melden unter Telefon 04102/ 21 15 15.