Sechs mal Lachen mit dem Tourneetheater Siek

0

Ahrensburg/Siek (ve). Das Tourneetheater Siek (TTS) hat wieder  Sketche einstudiert. Die Aufführung „Lachen in die beste Medizin“ ist das nächste Mal am Sonntag, 16. März 2014, um 15.30 Uhr im Ahrensburger Marstall zu sehen. Sie hatte jüngst Premiere im Großenseer Dörphus.

Jeder Laut muss sitzen, auch Jodeln will gelernt sein: Das Tourneetheater Siek mit dem Sketch "Die Jodelschule".

Jeder Laut muss sitzen, auch Jodeln will gelernt sein: Das Tourneetheater Siek mit dem Sketch „Die Jodelschule“.

Kurzweilig und humorvoll gestaltet das Ensemble vom Tourneetheater die Sketche. Das Theater nimmt sich für seine Inszenierungen gerne Kurzes vor, sechs Sketche sind es diesmal.

Die Lachmuskeln der weit über hundert Zuschauer in Großensee wurden deutlich strapaziert, als im dem Stück „Dinner for five“ die Peinlichkeiten der Hausfrau ein wichtiges Geschäftsessen des Ehemannes zum Fiasko werden lassen. Daniela Schäff bringt als Ehefrau mit zielsicherem Tritt in zahlreiche Fettnäpfchen einen ganzen Abend ins Chaos.

Seltsame Pilze und Jodeldiplom

Im nächsten Stück wurde den Zuschauern vor Augen geführt, wie wichtig heutzutage eine abgeschlossene Berufsausbildung ist und sei es auch ein Diplomabschluss im Jodeln. Danach wurde das Publikum in „Die seltsamen Pilze“ in eine etwas heruntergekommen Pension entführt, deren Besitzer sich mit neuen Ideen den Fortbestand sichern wollen. Nun dürfen die Darsteller Hans Irmer und Uwe Gietz mal so richtig aus sich raus: sie halluzinieren. Und verquicken dabei Albernheit und Kunstfertigkeit zu unterhaltsamem Spiel.

Hier geht’s zur Galerie

Nach der Pause sieht das Publikum in „Schmeckt’s`?“ in einem Restaurant, wie eine Dame trotz vieler „Komplikationen“ endlich ihre Hauptmahlzeit zu sich nehmen darf.  Danach zeigte das TTS „eine schrecklich nette Familie“. Durch unerwartete Besucher kommt es bei dem tyrannischen Vater zu einer „wundersamen Wandlung“,  was die Ehefrau und die zwei Kinder zunächst gar nicht verstehen wollen. Zum Abschluss versuchen zwei Herren einen weiteren Gast zum gemeinsamen Skatspiel zu überreden. Dieser ist jedoch nicht so ganz mit den Regeln vertraut.

Weitere Aufführungstermine

Die Aufführungstermine: Sonntag, 16. März 2014, um 15.30 Uhr im Marstall, sowie Sonnabend, 22. März 2014, um 19 Uhr und Sonntag, 23. März, 2014, im Waldreitersaal in Großhansdorf.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren