Das Duo „Fjarill“ tritt in Hoisdorf auf

0


Hoisdorf (bz/pm). Die Musikerinnen von „Fjarill“ treten am 11. April 2014, 20 Uhr,  in Landhaus Hoisdorf auf. Die Beiden  sind wie verschiedene Pole. Die eine ein Wirbelwind. „Ich bin ein bisschen wie Pippi Langstrumpf“, sagt sie von sich selbst. Die andere: besonnen, ruhiger. Wenn sie Geige spielt, kann man sich dem Zauber nur schwer entziehen.

Die beiden Musikerinnen des Duos Fjarill. Foto: Maike Helbig

Die beiden Musikerinnen des Duos Fjarill. Foto: Maike Helbig

Doch wenn die schwedische Pianistin und Sängerin Aino Löwenmark und die südafrikanische Geigerin Hanmari Spiegel als Duo Fjarill auf der Bühne stehen, sind sie, trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit, musikalisch eins. Ihre Musik ist Folklore, Pop, Weltmusik – enthält auch Klassik und Jazz und, wenn man den charmanten und augenzwinkernden Moderationen im Konzert glaubt, manchmal sogar ein bisschen Speed Metal. 

 Weltmusikpreis

Die beiden Schmetterlinge – so die deutsche Bedeutung des Bandnamens – singen in ihren Muttersprachen: Schwedisch und Afrikaans und wurden unlängst mit dem Weltmusikpreis ausgezeichnet. Der MDR formulierte in einem Radiobeitrag: „Ihre Lieder sind der musikalische Beweis für die Schönheit des Einfachen, die Perfektheit des Natürlichen und die Kraft des Wesentlichen.“

Sie präsentieren ihr neues Album „Tiden“. Über sich selbst sagen sie: „Wir wollen mit unserer Musik vor allem Menschen berühren, sie glücklich machen. Wir sind der Meinung: Wer etwas Positives in die Welt setzt, kann auch anderswo Positives bewirken. Also eine Art Schmetterlingseffekt.“ Insofern war der Bandname FJARILL noch nie so passend wie heute.

Einlass ist ab 19 Uhr. Karten im Vorverkauf  20 Euro, an der Abendkasse 22  Euro. Karten erhältlich im Landhaus Hoisdorf, Dorfstrasse 14, Hoisdorf, Telefon 04107/ 851910.
 www.landhaus-hoisdorf.de  und Online bei Ticketmaster http://www.ticketmaster.de/

www.fjarill.de

www.facebook.com/fjarillmusic

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren