Drei Jahre und neun Monate Haft: Ex-Manager von Aurubis wegen Untreue verurteilt

0

Lübeck/Großhansdorf (bz). Die Wirtschaftskammer des Lübecker Landgerichts hat einen ehemaligen Aurubis-Manager aus Großhansdorf zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Dem 50-jährigen Familienvater wird Untreue und Steuerhinterziehung in großem Stil vorgeworfen. 

Foto:Lupo/pixelio.de

Foto:Lupo/pixelio.de

Drei Verhandlungstage brauchte das Gericht, um zu diesem Urteil zu gelangen. Der zuständige Richter wirft dem Mann vor, 1,5 Millionen Euro gegenüber der Aurubis veruntreut  und darüber hinaus etwa 2,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen zu haben. In den Jahren 2007 bis 2010 soll der Ex-Manager des größten Kupferproduzenten Gelder an eine Gesellschaft gezahlt haben, die gar nicht existiert. Bei Aurubis hatte als Leiter des Metall und Devisengeschäfts uneingeschränkte Prokura.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren